2078811

So spielt das iPad jedes Video ab

05.06.2015 | 09:31 Uhr |

Wer den Cloud-Dienst Dropbox nutzt, kann mit der passenden App auch inkompatible Videos auf iOS-Geräten abspielen.

Das iPad verhält sich ziemlich zickig beim Abspielen von Videos: Von Haus aus spielt es ausschließlich Videodateien in den Formaten .m4v, .mp4 und .mov ab. Mit Videoformaten wie AVI- oder MKV-Dateien kann es nichts anfangen. Dieses Problem können Sie mit zahlreichen Video-Apps lösen – etwa VLC für iOS. Doch es gibt einen einfacheren Weg. Über die App Dropbox lassen sich Videos streamen, sofern Sie im WLAN sind oder mit einem 3G/LTE-iPad mobil mit dem Internet verbunden sind. Dropbox kommt unter anderem auch mit Filmdateien zurecht, die als WMV oder ASF gespeichert sind und beherrscht natürlich auch AVI und MKV.

Zum Abspielen müssen Sie dann nur die Videodatei in Ihrem Dropbox-Ordner antippen: Je nach der Qualität der Online-Verbindung dauert es nun einige Sekunden, bis das Video startet. Die Bildqualität hängt von der aktuellen Internetdatenrate ab. Mit einem Tipp auf das Videofenster öffnet sich der Film im Vollbild.

Sie können ein Dropbox-Video über die App auch herunterladen, um es offline anzuschauen. Tippen Sie dazu auf das iOS-Symbol zum Exportieren oben rechts in der Dropbox-App und wählen Sie „Video speichern“. Allerdings benötigen Sie zusätzlich eine App, die das entsprechende Videoformat beherrscht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2078811