Mehr Übersicht

So packen Sie Android-Apps auf dem Startbildschirm in Ordner

Freitag den 25.01.2013 um 15:26 Uhr

von Heinrich Puju

Bildergalerie öffnen Viel ist nicht gleich besser: Zumindest in Sachen Bildschirmübersicht. Glücklicherweise erlaubt Android das Zusammenfassung von Apps in Ordnern.
© Apple,
Je länger man ein Handy besitzt, desto voller wird der Startbildschirm. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Apps unter Android 4 nach Kategorien in Ordner verschieben.
Mit der Zeit werden es meist zu viele Apps, als dass die Startsymbole noch auf dem Startbildschirm Platz hätten. Andererseits ist es einfach zu umständlich, für den Start von Anwendungen jedes Mal ins App-Menü zu wechseln, in dem alle Startsymbole alphabetisch gelistet sind. Besser ist es, Apps thematisch in Ordnern auf dem Startbildschirm abzulegen, zum Beispiel sämtliche Internet-Apps in einem gemeinsamen Ordner namens „Web“.

Apps zusammenstellen: Das Anlegen von Ordnern geht bei Android 4 ganz einfach vonstatten, indem Sie auf dem Startbildschirm zwei App-Symbole zusammenführen. Tippen Sie hierfür auf dem Startbildschirm oder im App-Menü auf ein Symbol und halten Sie den Finger dann so lange darauf gedrückt, bis der Bildschirm in den Konfigurationsmodus wechselt. Anschließend können Sie das App-Symbol auf dem Startbildschirm beliebig platzieren. Anstatt es allerdings auf einem freien Platz abzulegen, positionieren Sie es genau über dem App-Symbol, mit dem zusammen es in einem Ordner abgelegt werden soll. Sobald das untere Symbol markiert ist, heben Sie den Finger. Nun befinden sich beide Apps zusammen in einem Ordner.


Ordner können Sie in Android 4 durch Übereinanderziehen
von Apps oder den Menübefehl anlegen und mit einem Tipp im
geöffneten Ordner auf den Namen benennen.
Vergrößern Ordner können Sie in Android 4 durch Übereinanderziehen von Apps oder den Menübefehl anlegen und mit einem Tipp im geöffneten Ordner auf den Namen benennen.

Alternative Ordneranlage: Sollte die oben beschriebene Variante auf Ihrem Android-Gerät nicht funktionieren, so liegt dies entweder daran, dass Sie mit einer älteren Android-Version arbeiten oder der Hersteller Ihres Geräts diese Art der Ordnererstellung von Android 4 nicht eingeschaltet hat. Doch auch in diesem Fall können Sie einen Ordner auf dem Startbildschirm anlegen: Drücken Sie auf eine freie Fläche des Startbildschirms, bis sich das Befehlsmenü öffnet. Alternativ dazu können Sie das Menü auf dem Startbildschirm auch öffnen, indem Sie die Menütaste auf dem Gerät drücken. Je nach Hersteller müssen Sie im geöffneten Menü auf „(Hinzufügen) ➞ Ordner ➞ Neuer Ordner“ oder direkt auf den Befehl „Ordner erstellen“ tippen. Auf das so erstellte Ordnersymbol können Sie nun wie oben beschrieben mit gedrücktem Finger die Apps ziehen, die Sie thematisch zusammenfassen möchten.

Ordner benennen: Um einen Ordner zu öffnen, tippen Sie ihn an. Im Ordner können Sie direkt auf die in ihm gesammelten Apps zugreifen. Wie Sie sehen, geht das mindestens genauso schnell wie der Aufruf einer der erweiterten Startbildschirme. Um den geöffneten Ordner zu benennen, tippen Sie solange auf den Standardnamen „Ordner“ oder auf „Unbenannter Ordner“, bis das Eingabefeld aktiv ist und Sie einen eigenen Namen eingeben können, beispielsweise Web für den Ordner mit gesammelten Internet-Apps.

Freitag den 25.01.2013 um 15:26 Uhr

von Heinrich Puju

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1570219