2080158

So läuft Ihr Chrome-Browser wieder superschnell

30.10.2015 | 13:00 Uhr |

Durch eine einfache Chrome-Erweiterung lassen sich ganz einfach wertvolle Systemressourcen einsparen.

Der sehr beliebte Chrome-Browser aus dem Hause Google hat über die Jahre einiges an Ballast zugelegt. Vergangen sind die Tage, als er als „das Fliegengewicht“ unter den Browsern galt. Gerade User die viele Tabs gleichzeitig offen haben, kennen das Problem: Der Browser bremst den PC aus und der Speicher läuft voll.

Abhilfe soll hier die Chrome-Erweiterung „The Great Suspender“ schaffen. Dieses schickt länger ungenutzte Tabs in den Ruhezustand und schont somit die Systemressourcen deutlich. Die Idee ist natürlich nicht neu, Apples Safari zum Beispiel nutzt eine ähnliche Funktion schon seit längerer Zeit.

Tabs einfach in den Ruhezustand schicken
Vergrößern Tabs einfach in den Ruhezustand schicken

Toll an der Erweiterung ist, dass es viele Konfigurationsmöglichkeiten gibt. So lässt sich die genaue Zeit einstellen, ab wann Tabs in den Ruhezustand wechseln. Für wichtige Tabs lässt sich die Ruhezustands-Funktion auch einzeln abwählen. Laptop-User die mit Batterie-Problemen zu kämpfen haben, bekommen eine Funktion spendiert, die Tabs nur in den Ruhezustand schickt falls die Batterie des Geräts schwach wird. Weitere Funktionen sind eine erweiterte Ausnahmeliste und optionale Screenshots des Fensterinhalts.

Chrome 43: Google beseitigt 37 Chrome-Lücken

Um den in den Ruhezustand geschickten Tab wieder zu aktivieren, reicht ein einfacher Klick, und die Seite wird wieder anstandslos geladen. Aber es gibt auch eine Autofunktion, welche die Seite direkt bei erneutem Fokus wieder neu lädt. Alles in allem ist die Erweiterung für User, die oft und gerne viele Tabs gleichzeitig geöffnet haben, eine tolle Ergänzung des Google-Browsers.

Lesetipp: In einem anderen Tipp erklären wir Ihnen, wie sich Google-Chrome-Addons ohne den Google-Webstore installieren lassen. Auch wenn das eben vorgestelltes Chrome-Addon im offiziellen Webstore verfügbar ist, so gibt es doch einige Addons von Drittanbietern die es nicht in den Store geschafft haben. Wie Sie diese Addons trotzdem installieren können erklären wir Ihnen hier.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2080158