2234513

So kontrollieren Sie Ihr Werbeprofil bei Facebook

23.11.2016 | 09:35 Uhr |

Facebook gibt seinen Nutzern mehr Kontrolle über die Werbung auf der Seite. Wie Sie die Kontrolle nutzen, lesen Sie hier.

Facebook erstellt auf der Grundlage Ihres Verhaltens in dem sozialen Netzwerk ein Interessensprofil und verkauft es dann an Werbekunden. Oder andersherum gesehen. Unternehmen können bei Facebook ihre Anzeigen schalten und dabei genau festlegen, welche Facebook-Nutzer diese Anzeigen zu sehen bekommen. Zur Auswahl für die Unternehmen stehen etwa Alter, Wohnort und Interessen der Nutzer. So gesehen bekommt der Werbekunde ihr Profil also nicht direkt in die Hände. Was die Auswirkungen betrifft, spielt das allerdings keine Rolle: Sie als Facebook-Nutzer bekommen Werbung angezeigt und meistens nervt das. Deshalb setzen viele Nutzer Werbeblocker im Browser ein, um filtern so die meiste Werbung aus.

Die 10 wichtigsten Datenschutzeinstellungen bei Facebook

Laut einem Blog-Eintrag von Facebook www.pcwelt.de/EVkVkS sollen sich aber die meisten Nutzer nicht von Werbung generell gestört fühlen, sondern nur von unpassenden Anzeigen. Sollten diese verschwinden, gäbe es laut Facebook auch keinen guten Grund mehr, einen Werbeblocker einzusetzen. Dieser Logik folgend möchte Facebook den Nutzern eine möglichst große Kontrolle über ihr Werbeprofil geben. Dazu hatte Facebook bereits im Jahr 2015 über den Menüpunkt „Deine Einstellungen für Werbeanzeigen“ (zu erreichen über www.facebook.com/ads/preferences ) eine gute Kontrollmöglichkeit eingerichtet. Laut Blog-Eintrag vom 9. August soll an eben dieser Stelle ein weiteres Tool erscheinen, das Ihnen noch weitergehenderen Einfluss auf Werbeanzeigen gestattet. So soll es künftig möglich sein, Werbung von bestimmten Unternehmen generell zu blocken. Es kann sich für Facebook-Nutzer also lohnen, das eigene Werbeprofil unter www.facebook.com/ads/preferences so anzupassen, dass man idealerweise nur noch interessante Werbung erhält.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2234513