2218776

So genießen Sie Netflix in HDR-Qualität auf Panasonic-TVs

07.09.2016 | 13:39 Uhr |

Panasonic-Fernseher von 2016 werden per Firmware-Update HDR-fähig. Der Tipp zeigt, wie das geht und was Sie dazu wissen müssen.

Sie haben einen Panasonic-Fernseher der aktuellen Generation von 2016 erworben. Bisher konnten Sie Netflix-Angebote zwar in UHD, jedoch nicht mit dem Hochkontrast HDR streamen. Per Firmware-Update aktivieren Sie HDR bei Ihrem Fernseher. Der Tipp zeigt, wie das online und offline funktioniert, und wie Sie die HDR-Inhalte des Anbieters erkennen.

Auf einen Blick: Diese Panasonic-Fernseher-Serien streamen nach Firmware-Update Netflix in HDR  

DXW904

DXW804  

DXX789

DXN788

DXF787

DXW784

DXW735

DXW734

DXM715

Firmware-Update übers Netzwerk: Ihr Panasonic Fernseher – etwa das Modell Viera TX-58DXW784 – ist per WLAN oder LAN in Ihrem Heimnetz eingebunden. Um das Firmware-Update durchzuführen, drücken Sie „Menü“ auf Ihrer Fernbedienung. Unter „Netzwerk“ gehen Sie per Pfeiltasten zu „Software-Update“. Der Fernseher zeigt nun die alte und die neue Firmware-Version an. Im Falle des genannten Geräts sehen Sie 3.200 als aufgespielte und 3.232 als neue Fassung. Drücken Sie auf der Fernbedienung „ok“, erscheint die Meldung „Möchten Sie jetzt mit dem Software-Update beginnen? Nach dem Bestätigen beginnt das Software-Update. Bei Nichtbestätigung kehrt das Gerät zum vorherigen Menü zurück“. Wählen Sie „Ja“ lädt das Gerät die neue Firmware auf den Fernseher. Der Vorgang dauert einige Minuten. Der Fernseher startet nach erfolgreichem Update automatisch neu.

Panasonic schaltet für die aktuelle TV-Generation HDR-Inhalte von Netflix via Firmware-Update frei. Der Aktualisierungsprozess darf nicht unterbrochen werden.
Vergrößern Panasonic schaltet für die aktuelle TV-Generation HDR-Inhalte von Netflix via Firmware-Update frei. Der Aktualisierungsprozess darf nicht unterbrochen werden.

Firmware manuell aufspielen: Ist Ihr Gerät derzeit nicht mit dem Internet verbunden, können Sie die Firmware bei Panasonic herunterladen und über einen USB-Stick einspielen. Hier finden Sie eine Übersicht der Firmware für Panasonic Fernseher. Suchen Sie dort nach Ihrem Modell. Wenn Sie darauf klicken, erhalten Sie eine Anweisung, wie Sie die Firmware-Version Ihres Geräts feststellen und die aktuellste Version herunterladen. Laden Sie das Update herunter. Es handelt sich um eine komprimierte Zip-Datei. Entpacken Sie diese auf den Desktop. Kopieren Sie die Datei auf einen vorher formatierten USB-Stick. Stecken Sie nun den USB-Stick in den Anschluss mit der Kennzeichnung „1“ ein und schalten Sie den Fernseher an. Das Gerät erkennt den Stick und die darauf abgelegte Update-Datei. Folgen Sie zum Aktualisieren den Anweisungen auf dem Bildschirm. Ziehen Sie den USB-Stick erst vom Fernseher ab, wenn der Vorgang abgeschlossen ist und Sie durch eine Meldung auf dem Bildschirm dazu aufgefordert werden. Das System initialisiert sich zum Abschluss des Updates neu.

Bestenliste: Fernseher (UHD)

Angebot in HDR: Ob das Firmware-Update HDR wirklich aktiviert hat, sehen Sie auf den ersten Blick nicht. Weder bei Amazon Prime noch bei Netflix finden sich etwa in den Einstellungen Informationen dazu. Allerdings gibt das Angebot Aufschluss. Derzeit konzentriert sich Netflix auf eigene Serien und Filme mit dem Hochkontrastbild – beispielsweise Marco Polo oder Unfortunate Events. Ähnlich sieht es bei Amazon Prime aus. Eigene Serien wie Mozart in the Jungle oder Red Oaks sind in HDR verfügbar. Zum Internetanschluss empfehlen die Streaming-Services eine Bandbreite von 20 bis 25 Mbit/s.

TV-Spezial: Sieben topaktuelle UHD-Fernseher im Vergleichstest

0 Kommentare zu diesem Artikel
2218776