720498

So finden Sie den Mainboard-Hersteller heraus

11.12.2003 | 10:41 Uhr |

Sie finden auf Ihrer Platine keine Angaben zum Hersteller. Diese Info benötigen Sie aber, um sich von dessen Website ein Bios-Update herunterzuladen. Schnell und bequem identifizieren Sie Ihre Hauptplatine mit dem Diagnoseprogramm Sandra Standard Max 2003. PC-WELT zeigt Ihnen wie es funktioniert und was sie noch tun können, falls Sandra mal keine Ergebnisse liefert.

Anforderung

Einsteiger

Zeitaufwand

Gering

Problem:

Sie finden auf Ihrer Platine keine Angaben zum Hersteller. Diese Info benötigen Sie aber, um sich von dessen Website ein Bios-Update herunterzuladen.

Lösung:

Schnell und bequem identifizieren Sie Ihre Hauptplatine mit dem Diagnoseprogramm Sandra Standard Max 2003. Starten Sie nach der Installation die Software und dann per Doppelklick auf "Mainboard Information" das passende Diagnosemodul. Nach wenigen Sekunden zeigt Sandra alle wichtigen Infos über die Platine an. Im Abschnitt "System Mainboard" finden Sie unter "Manufacturer" den Hersteller, unter "Model" die Modellbezeichnung und unter "Version" die Revisionsnummer der Platine. Damit haben Sie alle Infos parat, um sich das passende Bios-Update zu besorgen.

Falls Sandra keine Ergebnisse liefert, können Sie Ihre Platine über die Bios-ID identifizieren. Das geht jedoch nur bei Modellen mit AMI- oder Award-Bios. Starten Sie dazu den PC, und drücken Sie auf <Pause>, sobald auf dem Monitor unten links eine Zeichenfolge auftaucht. Notieren Sie diese, etwa "09/11/2001-7DX-6A6S6G09 C-00". Die Angabe bis zum ersten Bindestrich enthält das Datum der aktuell installierten Bios-Version. Zwischen dem ersten und zweiten Bindestrich steht die Modellbezeichnung.

Um welchen Platinenhersteller es sich handelt, verrät eine Zeichenfolge zwischen dem zweiten und dritten Bindestrich: Beim Award-Bios sind hier die sechste und siebte Stelle entscheidend, in unserem Beispiel "G0". Über diese Website identifizieren Sie mit dem zweistelligen Code den Platinenhersteller. Bei einem AMI-Bios stehen hier vier Ziffern, die Sie sich notieren. Gehen Sie dann auf die Website www.wimsbios.com , und klicken Sie auf den Link "AMI BIOS ids". Dort finden Sie eine Liste, die Ihren vierstelligen Zahlencode einem Hersteller zuordnet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
720498