2200232

Löschschutz: So erstellen Sie einen unlöschbaren Ordner

08.06.2016 | 08:53 Uhr |

Mit diesem Trick lassen sich eine Handvoll Ordner erstellen, die sich weder umbenennen noch löschen lassen. Zumindest fast...

Ein unlöschbarer Ordnern ist zum Beispiel dann goldwert, wenn Sie sich ein Verzeichnis mit andern Anwendern teilen, die nicht ganz so souverän im Umgang mit dem PC sind. Ein versehentliches Löschen des „unlöschbaren“ Ordners durch die anderen, ist so fast völlig ausgeschlossen. Aber zugegeben: Wirklich unlöschbar ist der Ordner nicht. Das würde auch unserem bereits vor längerem veröffentlichen Trick „ So entfernen Sie scheinbar unlöschbare Dateien “ widersprechen. Aber für Anwendern, die diesen Trick nicht kennen, ist der folgenden Ordner tatsächlich nicht (so einfach) zu löschen.

So geht’s: Starten Sie die Befehlseingabe, etwa über die Tastenkombination Win + R und die Eingabe von cmd. Wechseln Sie auf das Laufwerk, auf dem Sie einen unlöschbaren Ordner erstellen möchten, beispielsweise Laufwerk N: Geben Sie dafür "N:" ein und drücken Sie die Enter-Taste.

Erstellen Sie nun den Ordner „con“ mit dem Befehl "md", für make directory (erstelle Verzeichnis):

md con\

Mit dem Windows-Explorer können Sie in diesen Ordner neue Dateien erstellen oder hineinkopieren und weitere Ordner darin erstellen. Beim Versuch, den Ordner "con" mit dem Windows Explorer zu löschen, werden Sie scheitern. Das gilt aber nicht für die darin enthaltenen Dateien und Ordner. Diese lassen sich wie gewohnt löschen.

Weitere unlöschbare Ordnernamen sind "com1" bis "com4" sowie "lpt1" bis "lpt4". Beim Erstellen der Ordner fügen sie jeweils einen Backslash („\“) hinzu wie im Beispiel „con\“

Windows 10: God Mode per Trick freischalten

Bitte beachten Sie: Der Trick funktioniert nicht auf der Systempartition, meist ist das Laufwerk C:. Der Grund: Unsere unlöschbaren Ordner tragen die Namen von Systemgeräten. Lpt war in den Zeiten vor USB der physikalische und systemtechnische Anschluss für den Drucker.  Windows 7 ist zumindest so schlau, einen solchen Ordner nicht auf der Systempartition zu zulassen. Unter Windows 8 oder höher funktioniert der gesamte Trick nicht mehr. Zwar lässt sich der Ordner „con“, noch erstellen, aber der Zugriff mit dem Windows Explorer darauf wird  komplett verhindert. Der Ordner ist somit nicht einsatzfähig.

So löschen Sie den unlöschbaren Ordner: Den Ordner beseitigen Sie so, wie sie ihn erstellt haben, also über die Eingabeaufforderung. Der entsprechende Befehl lautet "rd" für remove directory (entferne Verzeichnis):

rd con\

Im Test funktionierte das übrigens für Laufwerke sowohl mit FAT- also auch mit FAT32-Formatierung, sowie NTFS. 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2200232