1681463

Smartphones als Festnetztelefon nutzen

16.05.2013 | 14:34 Uhr |

Zu Hause müssen Sie mühsam zum Haustelefon laufen, obwohl das Smartphone griffbereit bei Ihnen liegt? Binden Sie doch einfach Ihr Smartphone ans Festnetz an! So geht's.

Dieses Programm brauchen Sie: Die Gratis-App Fritzapp Fon für iOS und für Android.

Die Lösung: Zuerst einmal benötigen Sie dazu eine Fritzbox 7390, 7270, 7240 oder 7170. Bei diesen Modellen lässt sich nämlich mit der Fritzapp von AVM aus Ihrem iPhone oder Android-Smartphone ein IP-Telefon machen. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, zu Hause über das drahtlose Netzwerk Festnetzgespräche direkt auf dem Handy anzunehmen oder selbst jemanden per WLAN anzurufen. Unter dem Strich sparen Sie dabei sogar Geld, wenn Sie die Applikation benutzen. Mit deren Hilfe telefonieren Sie preisgünstig per Handy über das Festnetz oder sogar über das Internet.

Per Fritzapp Fon telefonieren Sie mit Ihrem Smartphone über das Festnetz in Verbindung mit Ihrer Fritzbox.
Vergrößern Per Fritzapp Fon telefonieren Sie mit Ihrem Smartphone über das Festnetz in Verbindung mit Ihrer Fritzbox.

Fritzapp Fon einrichten: Die App Fritzapp Fon koppelt Ihr iPhone oder Ihren Androiden per WLAN mit der Telefonzentrale der Fritzbox. Nachdem Sie die App heruntergeladen und installiert haben, sucht diese beim ersten Start im Funknetzwerk nach der heimischen Fritzbox. Sobald diese gefunden ist, tippen Sie in das Kennwortfeld das Passwort Ihrer Fritzbox ein und danach auf „OK“. Anschließend erhalten Sie die Meldung, dass Ihr Smartphone erfolgreich als Telefoniegerät eingerichtet wurde. Wenn künftig das Festnetztelefon klingelt, läutet es auch auf Ihrem Mobiltelefon, und Sie können das Gespräch gleich auf dem Handy entgegennehmen.

Smart Hime: Per App daheim mehr Komfort

Handy im Festnetz: Ideal ist Fritzapp Fon auch für alle Handybenutzer mit Zeittarifen, da sie damit im heimischen Funknetzwerk ohne teure Mobilfunkgebühren über das Festnetz telefonieren: Sie geben die Rufnummer einfach über das Ziffernfeld der Anwendung ein und tippen auf „Anrufen“. Aber auch wenn Sie eine Nummer aus dem Telefonbuch oder aus der Anrufliste des Handys wählen, wird der Anruf im Heimnetz automatisch über das Festnetz aufgebaut. Bei der Android-App können Sie diesen übergreifenden Service deaktivieren: Tippen Sie in der App auf „Mehr ➞ Einstellungen ➞ Ausnahmen“ und markieren Sie unter „Ausnahmen“ mit einem Tipp „Andere Anwendungen“ mit einem Häkchen. Nun haben Sie die Wahl, ob Sie den Anruf mit der Fritzapp Fon oder dem Handy durchführen.

Geld sparen mit dem Smartphone-Tarifrechner

Akku schonen: Auch wenn Sie zu einer anderen Anwendung oder zum Startbildschirm wechseln, läuft die einmal gestartete Fritzapp im Hintergrund weiter. Das ist erforderlich, damit die Applikation eingehende Anrufe annehmen kann. Der Komfort geht allerdings zu Lasten der Akkulaufzeit. Um die Anwendung zu beenden, drücken Sie beim iPhone zweimal auf die Home-Taste. Unten auf dem Bildschirm tippen Sie auf das Fritzapp-Icon und halten den Finger so lange gedrückt, bis die App-Symbole wackeln. Danach tippen Sie auf das Minuszeichen in der oberen linken Ecke des App-Icons. Bei Android-Smartphones öffnen Sie das Tool, tippen auf die Menütaste und wählen anschließend „Beenden“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1681463