1895783

Smart-TV-Funktion aufrüsten

05.03.2014 | 15:34 Uhr |

Bei manchen Samsung-Fernsehermodellen lassen sich die Smart-Funktionen updaten. Der Tipp beschreibt, wie es geht, was es bringt und ob es sich lohnt.

Die meisten Fernsehgeräte sind schon mit Smart-Funktionen ausgestattet. Allerdings machen mit jeder neuen TV-Generation auch Umfang und Tempo dieser Funktionen deutliche Leistungssprünge. Haben Sie einen Samsung-TV aus dem letzten Jahr, können Sie den Fernseher mit dem Evolution Kit SEK-1000 auf aktuellen Stand bringen. Die Box kostet rund 300 Euro (UVP) und ist mit einem Quad-Core-Prozessor (1,3 GHz) ausgestattet, der für mehr Rechenleistung sorgt. Der Tipp erklärt, wie Sie das Kit montieren und ob sich die Investition lohnt.

Check: Zunächst sollten Sie prüfen, ob Ihr Samsung-TV-Modell mit dem Evolution Kit erweiterbar ist. Die Box funktioniert mit den Serien ES7090, ES8090 und ES9090. Sind Sie sich nicht sicher, ob Ihr TV-Modell dazu zählt, sehen Sie sich die Gehäuserückseite an. Kompatible TVs tragen einen Aufkleber mit der Aufschrift „Evolution Kit“.

Die besten Smart-TVs im Überblick

Vorbereitungen: Unter dem Aufkleber befindet sich der Anschluss für die Box. Bevor Sie das Kit anbringen, stellen Sie sicher, dass Ihr Fernseher mit dem Internet verbunden ist. Schalten Sie ihn ein und überprüfen Sie, ob die Firmware auf dem aktuellen Stand ist. Dazu gehen Sie im Menü auf „System, Software-Update“. In unserem Test mit einem Modell aus der ES8090-Reihe wurde nicht automatisch die aktuellste Version aufgespielt. Vielmehr waren mehrere Software-Updates nötig. Ist das Gerät auf dem aktuellen Stand, ist das Feld „Software-Update“ ausgegraut.

Im Vergleich: Die Smart-TV-Funktionen vor (links) und nach (rechts) dem Update mit dem Samsung Evolution Kit SEK-1000.
Vergrößern Im Vergleich: Die Smart-TV-Funktionen vor (links) und nach (rechts) dem Update mit dem Samsung Evolution Kit SEK-1000.

Montage und Installation: Nun schalten Sie den Samsung-TV aus und ziehen den Netzstecker. Setzen Sie das Evolution Kit an den vorgesehenen Platz auf der Geräterückseite ein und lassen es richtig einrasten. Entfernen Sie das LAN-Kabel vom TV und verbinden Sie es mit dem Adapter, der der Box beiliegt. Danach stecken Sie den Adapter in den entsprechenden Anschluss des Kits. Nehmen Sie das TV-Gerät wieder ans Stromnetz und schalten Sie es ein. Das Evolution Kit wird erkannt. Sie werden aufgefordert, die Fernbedienung des Kits mit dem TV per Bluetooth zu verbinden. Klappt der Vorgang nicht automatisch, koppeln Sie die Geräte manuell: Dazu öffnen Sie die Abdeckung der Fernbedienung und drücken den Pairing-Knopf. Die Installationsroutine des Evolution Kits beginnt mit einem neuen Sendersuchlauf. Eventuell gespeicherte Senderlisten gehen dabei verloren. Nach einer Software-Aktualisierung ist das Evolution Kit betriebsbereit.

Die richtigen Kabelanschlüsse für den Smart-TV

Das bringt‘s: Nun erscheint auf dem Fernseher eine neue Bedienoberfläche – sie entspricht der Oberfläche der aktuellen Samsung-TV-Modelle. Die Icons sind attraktiv aufbereitet, die Bedienung funktioniert wesentlich schneller als vorher. Sie navigieren mit der Fernbedienung des Evolution Kits durch die Bereiche wie „Meine sozialen Netzwerke“, „Meine TV-Apps“, „Meine TV-Programme“ oder „Meine Fotos, Videos, Musik“.

Darüber hinaus erhalten Sie auch neue Einrichtungsoptionen für den Fernseher: So lassen sich im „Sport-Modus“ Bild und Ton auf Stadionatmosphäre optimieren. Neu ist auch, dass Sie die Sender wechseln können, indem Sie die Zahl mit dem Finger auf das Touchpad der Fernbedienung zeichnen. Nehmen Sie Dienste in Anspruch – etwa das Ausleihen von Videos – können Sie die Zahlung über Ihr Samsung-Konto abwickeln.

Wenn Sie die Smart-Funktionen Ihres Samsung-TVs häufig nutzen, lohnt sich das Update mit dem Evolution Kit, denn es steigert die Verarbeitungsgeschwindigkeit des Fernsehers merklich und bietet mehr Auswahl sowie eine bequemere Bedienung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1895783