1593811

Eingabe- und Wiedergabekomponenten festlegen und konfigurieren

08.02.2013 | 11:22 Uhr |

Wer mit Skype telefoniert, hat, je nach Hardware, Qual der Wahl. So legen Sie die verwendeten Eingabe- und Wiedergabekomponenten fest und konfigurieren diese.

Soll die eigene Stimme über ein eingebautes Mikrofon, eine schnurgebundene Sprechgarnitur oder aber ein Bluetooth-Headset aufgenommen werden? Daraus ergibt sich, ob der Sprechpartner über Lautsprecher oder Kopfhörer wiedergegeben wird. Dieses Programm brauchen Sie: Skype , Gratis-Programm für Windows XP, Vista, 7.

Die besten Chat-Programme zum Download

Einstellen: Klicken Sie dazu im Skype-Fenster auf das Menü „Aktionen“ und hier auf den Eintrag „Optionen“. Klicken Sie dann in der Navigationsspalte auf „Audioeinstellungen“. Daraufhin sehen Sie im Konfigurationsbereich des Dialogfensters jeweils neben „Mikrofon“ und „Lautsprecher“, welche Geräte gerade eingerichtet sind. Um ein anderes Gerät für die Sprachaufnahme zu verwenden, klicken Sie ins Listenfeld „Mikrofon“ und markieren das Aufnahmegerät.

Mikrofon und Lautsprecher können Sie bei Skype separat einstellen und auch der Pegel lässt sich prüfen, bevor per Klick auf „Kostenloser Testanruf“ die Konfiguration überprüft wird.
Vergrößern Mikrofon und Lautsprecher können Sie bei Skype separat einstellen und auch der Pegel lässt sich prüfen, bevor per Klick auf „Kostenloser Testanruf“ die Konfiguration überprüft wird.

Der Lautstärkepegel wird direkt unter dem Feld angezeigt. Am Ausschlag des Pegelreglers sehen Sie, ob das angeschlossene Gerät auf Töne reagiert. Ebenso können Sie nun im Listenfeld „Lautsprecher“ das Wiedergabegerät auswählen und daneben mit einem Klick auf das Abspielsymbol überprüfen, ob die Wiedergabe erfolgt. Falls Aufnahme oder Wiedergabe nicht funktioniert, hilft es mitunter, die USB-Buchse zu wechseln.

Testanruf: Um die ausgewählten Geräte in der Praxis zu überprüfen, klicken Sie dann im Dialogfenster auf „Kostenloser Testanruf zu Skype-Voicemail“. Dies empfiehlt sich, da es immer unangenehm ist, wenn sich während eines richtigen Telefongesprächs herausstellt, dass das Audio-Equipment nicht funktioniert. Wiederholen Sie diesen Testanruf stets, wenn Sie Audiogeräte am PC wechseln, beispielsweise USB-Geräte umstöpseln. So können Sie überprüfen, ob vom vorgenommenen Hardware-Wechsel auch Skype betroffen ist. Hierfür klicken Sie in der Kontakte-Liste des Skype-Fensters auf „Echo/Sound Test Service“ und anschließend auf „Anrufen“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1593811