770740

Windows nach Malware-Infektion neu aufsetzen

23.12.2010 | 11:01 Uhr |

Wenn sich Viren, Trojaner und Spyware fest im System eingenistet haben, gibt es oft nur eine Lösung: Eine Windows-Neuinstallation. Wir zeigen die notwendigen Schritte.

Bei der Überprüfung Ihres PCs haben Sie bemerkt, dass sich ein Schädling in Ihren Computer eingeschlichen hat? So unschön es ist: Einem System, das einmal infiziert ist, können Sie nie mehr wirklich vertrauen. Da hilft nur ein harter Schnitt: Neu-Installation. Ihre eigenen Dateien wie Texte, Musik, Videos, Bilder können Sie auf ein externes Laufwerk oder eine Datenpartition sichern. Wenn Sie Windows und alle benötigten Programme später neu  eingerichtet und vollständig aktualisiert haben, können Sie alles wieder zurückkopieren.
 
Tipp: Vergessen Sie nicht, Ihre Internet-Favoriten, E-Mail-Kontaktdaten, gespeicherten Internet-Passwörter und Ähnliches zu sichern. Das wird gerne übersehen und verursacht später eine Menge Arbeit.
 
Damit Sie nach der Neu-Installation nicht lange ungeschützt ins Internet gehen müssen, sollten Sie sich sobald wie möglich das aktuelle Service Pack und alle weiteren nötigen Sicherheits-Updates für Ihre Windows-Version besorgen. Am einfachsten geht das mit dem PC-WELT-Windows-Update-Manager pcwPatchLoader . Am besten führen Sie das Programm auf einem sauberen Rechner aus, auf dem die gleiche Windows-Version und alle Updates bereits installiert sind. Sie können pcwPatchLoader zur Not auch auf Ihrem verseuchten PC einsetzen: Es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass die Installationsdateien der Updates beim Herunterladen verändert werden.
 
Windows neu installieren: Nachdem Sie alle Ihre wichtigen Daten auf einer externen Festplatte oder einer Datenpartition gesichert haben, starten Sie den PC von Ihrer Windows-CD/DVD neu.
 
Bei Windows XP drücken Sie beim ersten Bildschirm des Installations-Assistenten die Tasten [Enter] und dann [F8]. Im nächsten Schritt ermittelt das Programm Ihre bestehende Windows-Installation. Drücken Sie nach Abschluss [Esc], und markieren Sie mit den Pfeiltasten nacheinander jede Partition auf jeder Festplatte – außer der Partition mit Ihren zuvor gesicherten Dateien. Drücken Sie jeweils [L], dann [Enter] und [B], um die Partition zu löschen. Dann wählen Sie den „Unpartitionierten Bereich“ auf der Festplatte, auf der XP installiert werden soll. Drücken Sie dann [Enter], um die Installation fortzusetzen. Wählen Sie im nächsten Fenster „Partition mit dem NTFS-Dateisystem formatieren“. Folgen Sie danach den Anweisungen auf dem Bildschirm.
 
Bei Windows Vista und 7 folgen Sie dem Assistenten bis zu dem Fenster „Wo wollen Sie Windows installieren“. In ihm markieren Sie nacheinander jedes Laufwerk – außer dem mit Ihren zuvor gesicherten Dateien. Klicken Sie dann auf „Laufwerksoptionen“ und „Löschen“. Wählen Sie den „Nicht zugewiesenen Speicherplatz“ auf der Festplatte, auf die Windows installiert werden soll, und klicken Sie auf „Weiter“. Folgen Sie danach den Anweisungen auf dem Bildschirm.

0 Kommentare zu diesem Artikel
770740