1878910

Sicheres Netzwerk – trotz WLAN

12.02.2014 | 15:33 Uhr |

Sie haben ein WLAN und möchten nicht, dass Unbefugte sich darüber ins Internet begeben. Mit der Fritzbox 7390 können Sie das verhindern.

Eigentlich wäre es doch ganz einfach: Wenn man dafür sorgen könnte, dass nur bekannte Maschinen Zugang zum Internet bekommen, dann wäre das eigene Netzwerk für WLAN-Hacker völlig uninteressant. Und die Fritzbox 7390 bietet diese Funktion – wie auch die meisten anderen Geräte aus dem Hause AVM, aber auch viele andere Geräte. Man muss die Funktion nur an anderen Stellen suchen.

So geht’s: Melden Sie sich an Ihrer Fritzbox 7390 an und wählen Sie dann im linken Menü Internet – Filter. Am unteren Ende dieser Seite finden Sie die Einstellmöglichkeiten „Computer, für die keine Zugangsregeln aktiv sind:“ -haben unbegrenzten Internetzugang. und  -haben keinen Internetzugang. Von diesen beiden Möglichkeiten wählen Sie die zweite (Standard ist die erste). Gegenüber der Voreinstellung hat das den Vorteil, dass Internet-Funktionen nur für Geräte vorhanden sind, die am Router angemeldet sind – sollte ein unerwünschter WLAN-Client die Zugangsschranken überwinden, dann hat der Client dennoch keinen Zugang zum Internet.

Nachteil ist, dass man jedes neue Gerät von Hand anmelden und fürs Internet freigeben muss: Mit dieser Einstellung funktioniert „anschließen und geht“ nicht mehr.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1878910