721828

Shockwave-Animationen konvertieren

14.04.2004 | 10:47 Uhr |

Sie haben einige kurze Trickfilme im Shockwave-Format aus dem Internet heruntergeladen. Zum Archivieren auf CD und Abspielen auf einem DVD-Player möchten Sie die Filme ins MPEG-Format konvertieren. Gibt es eine Free- oder Shareware zum Umwandeln der Dateien? Eine Freeware für diese Aufgabe ist uns nicht bekannt, aber es gibt verhältnismäßig preiswerte Lösungen. Wir stellen sie Ihnen vor.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Frage:

Sie haben einige kurze Trickfilme im Shockwave-Format aus dem Internet heruntergeladen. Zum Archivieren auf CD und Abspielen auf einem DVD-Player möchten Sie die Filme ins MPEG-Format konvertieren. Gibt es eine Free- oder Shareware zum Umwandeln der Dateien?

Antwort:

Eine Freeware für diese Aufgabe ist uns nicht bekannt, aber es gibt verhältnismäßig preiswerte Lösungen, beispielsweise Winmpg Video Convert . Die kostenlose Demoversion bearbeitet Videos mit maximal fünf Minuten Länge. Das Programm konvertiert neben Shockwave unter anderem MOV-, ASF-, WMF- und Divx-Dateien in AVI oder MPEG 1/2. Voraussetzungen: Quicktime 6 und Windows Media Format 9 Runtime Library sind installiert.

Die Bedienung von Winmpg Video Convert ist unkompliziert: Klicken Sie auf "All to Avi", geben Sie hinter "Input File" den Namen der Shockwave-Datei und hinter "Output File" den Namen der Ausgabedatei an. Mit einem Klick auf die Schaltfläche "Convert" starten Sie die Umwandlung. Die AVI-Datei konvertieren Sie anschließend über "AVI to MPG2" in das MPEG-Format.

0 Kommentare zu diesem Artikel
721828