1822565

Sektoren bei 4K-Festplatten korrekt ausrichten

03.12.2014 | 15:31 Uhr |

Festplatten arbeiten traditionell mit Blockgrößen von 512 Byte, moderne Datenträger seit 2010 dagegen immer häufiger mit größeren Sektoren (4096 Byte, „4K“). Diese Advanced Format genannten Festplatten verfügen über einen Emulationsmodus, der einen physischen Block von 4096 Byte als acht logische Blöcke von je 512 Byte simuliert und damit auch die Kompatibilität mit älteren Betriebssystemen wie Windows XP sicherstellt. Dabei kann es zu Leistungseinbußen kommen.

Um dieses sogenannte Mis-Alignment zu beseitigen, lassen sich die Sektoren über ein Alignment-Tool neu ausrichten. So geht’s: Prüfen Sie, ob Ihre Festplatte mit 4K-Sektoren arbeitet. Öffnen Sie die „Eingabeaufforderung“ über „Alle Programme“ mit Administratorrechten (Rechtsklick), und tippen Sie im Fenster den Befehl fsutil fsinfo ntfsinfo c: ein. Hinter dem Feld „Bytes pro physikalischem Sektor“ sehen Sie das Ergebnis: 512 steht für konventionelle Festplatten, 4096 für 4K-Datenträger. Ein Alignment-Tool zum Ausrichten der Sektoren hat Software- Hersteller Acronis entwickelt, bietet es aber nicht selbst, sondern nur über die Festplattenhersteller an.

So partitionieren Sie Ihre Festplatte richtig

Die Sektoren auf Festplatten mit 4K-Blöcken sollten unter Windows XP mit einem Programm wie dem Alignment-Tool von Acronis neu ausgerichtet werden.
Vergrößern Die Sektoren auf Festplatten mit 4K-Blöcken sollten unter Windows XP mit einem Programm wie dem Alignment-Tool von Acronis neu ausgerichtet werden.

Die deutschsprachige Version stellt beispielsweise Hitachi zum kostenlosen Download (unter www.pcwelt.de/sr1q ) zur Verfügung. Bevor Sie das Tool unter Windows XP installieren, raten wir Ihnen unbedingt zu einem Backup aller wichtigen Daten, etwa mit dem Programm Easeus Todo Backup Home. Nach dem Setup des Alignment- Tools müssen Sie den Rechner unter Umständen neu starten. Anschließend rufen Sie die Software auf und nehmen die Warnung zur Datensicherung bitte ernst. Wählen Sie die Festplatte aus, bei der die Sektoren neu ausgerichtet werden sollen, und starten Sie dann den Prozess mit „Weiter“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1822565