722146

Scripts und Programme fürs Herunterfahren & Abmelden

12.05.2004 | 09:31 Uhr |

Scripts oder Anwendungen beim Windows-Start mit auszuführen ist kein Problem - das geht über den Autostart- Ordner im Start-Menü oder über einschlägige Registry-Einträge. Wenn Sie jedoch beim Abmelden oder Herunterfahren zum Beispiel ein automatisches Backup ausführen oder das System von Benutzerspuren säubern wollen, suchen Sie vergebens nach einer passenden Funktion. Auch unter "Geplante Tasks" finden Sie nur Optionen für den Systemstart.

Anforderung

Profi

Zeitaufwand

Mittel

Scripts oder Anwendungen beim Windows-Start mit auszuführen ist kein Problem - das geht über den Autostart- Ordner im Start-Menü oder über einschlägige Registry-Einträge. Wenn Sie jedoch beim Abmelden oder Herunterfahren zum Beispiel ein automatisches Backup ausführen oder das System von Benutzerspuren säubern wollen, suchen Sie vergebens nach einer passenden Funktion. Auch unter "Geplante Tasks" finden Sie nur Optionen für den Systemstart.

Windows 2000 und XP enthalten eine solche Möglichkeit, allerdings ziemlich versteckt. Loggen sie sich zunächst als Administrator ein. Öffnen Sie über "Start, Ausführen" die Datei GPEDIT.MSC, um den Dialog für die Gruppenrichtlinien aufzurufen. Im Fenster "Struktur" kommen Sie über "Computerkonfiguration, Windows-Einstellungen" zu "Skripts". Hier finden Sie im rechten Fenster neben "Starten" auch die gesuchte Option "Herunterfahren". Nach einem Doppelklick darauf erhalten Sie ein Dialogfenster, in dem Sie eine oder auch mehrere Shutdown-Aktionen "Hinzufügen" können. Sie dürfen jede ausführbare Datei eintragen - von den Typen EXE und COM über VB- und J-Scripts bis hin zu einfachen Batchdateien. Die einzige, aber wichtige Bedingung ist, dass sich die Aktion automatisch beendet und hierfür keine Benutzereingabe oder Mausaktion verlangt.

Das angegebene Programm oder Script bringt zwar seine Eingabedialoge auf den Bildschirm, läuft aber sonst ohne Zugriffsmöglichkeit komplett im Hintergrund. Wenn Sie daher als Shutdown-Aktion etwa eine Batchdatei eintragen, die Eingaben erfordert, bleibt Windows hängen, bis Sie den Strom abstellen. Denken Sie also vor allem bei Scripts und Batches daran, diese so fehlertolerant zu schreiben, dass sie in jedem Fall zum Abschluss kommen. Soll eine Aktion beim Abmelden vom eigenen Konto ablaufen, gehen Sie in GPEDIT.MSC im oben genannten Struktur-Dialog unter "Benutzerkonfiguration, Windows-Einstellungen, Skripts" auf "Abmelden", Hier können Sie analog zur Computerkonfiguration Ihr Abmelde-Script definieren. Die Einstellungen fürs Herunterfahren und fürs Abmelden gelten unabhängig voneinander.

0 Kommentare zu diesem Artikel
722146