Bilder verschönern

So optimieren Sie Ihre Fotos mit einem Klick

Donnerstag den 20.09.2012 um 09:35 Uhr

von Arne Arnold

Bildergalerie öffnen Bilder mit Photomizer korrigieren
© iStockphoto.com/adventtr
Was tun, wenn Fotos verfärbt, verblendet oder verwaschen sind? Gute Bildbearbeitung ist oft aufwendig und mühsam. Mit Photomizer erledigen Sie das alles in einem Klick.
Sie können die meisten Fotos noch deutlich verbessern, wenn Sie sie mit einer Bildbearbeitung hinsichtlich Farbe, Kontrast und Schärfe nachbearbeiten. Doch bei den meisten Hobbyfotografen sammeln sich schon nach einem kurzen Ausflug mit der Kamera mehr als 100 Fotos auf der Speicherkarte. Jedes Bild einzeln zu laden und zu tunen, ist da zeitlich nicht drin.
Das Programm Photomizer verbessert Fotos meist
deutlich.
Vergrößern Das Programm Photomizer verbessert Fotos meist deutlich.

1-Klick-Optimierer: Nutzen Sie für schnelles und dennoch gutes Foto-Tuning den 1-Klick-Optimierer Photomizer . Das Tool verbessert Ihre Fotos deutlich hinsichtlich Farbe, Kontrast sowie Schärfe und leistet dabei weit mehr als etwa Googles 1-Klick-Verbesserung Picasa. Photomizer verarbeitet beliebig viele Fotos automatisch nacheinander. Er analysiert dabei jedes Bild einzeln und wendet dann die jeweils passenden Verbesserungen darauf an. So lassen sich mit dem Programm beliebig viele Fotos mit sehr wenigen Klicks optimieren. Allerdings ist am Anfang eine Orientierungsphase in dem Programm erforderlich.



So geht’s: Nach der Installation von Photomizer begrüßt Sie die Software im Programmbereich „Archivierung“. Wenn es Ihnen um die optische Verbesserung der Fotos geht, sind Sie hier bereits richtig. Fügen Sie Ihre Fotos über „Datei öffnen“ oder „Ordner öffnen“ zu der Liste im rechten Bereich des Fensters hinzu. Wollen Sie ein einzelnes Bild aus der Liste in die Vorschau laden, genügt ein einfacher Klick darauf. In der Vorschau können Sie sich einen Vergleich von vorher zu nachher anzeigen lassen, wenn Sie das Symbol „Duale Anzeige“ wählen.

Im unteren Bereich des Programmfensters finden Sie die Einstellungen zu „Bildoptimierung“. Entfernen Sie den Haken vor „Auflösung anpassen“ und setzen Sie Haken vor „Bilder optimieren“ sowie „Automatisch optimieren“. Schließlich bestimmen Sie noch einmalig den Ausgabe-Ordner. Dafür klicken Sie auf den Ordner, der hinter „Ausgabe-Verzeichnis“ steht.


Ergebnisse der Bildoptimierung: In unseren Tests erwiesen sich die Verbesserungen mit der Einstellung „Automatisch optimieren“ durchwegs als gut. Das heißt: Die bearbeiteten Fotos gefielen uns alle besser als die Originale. Insgesamt fällt diese Verbesserung jedoch sehr moderat aus. Bei manchen Bilderserien empfiehlt sich eine stärkere Optimierung. Entfernen Sie dafür den Haken bei „Automatisch optimieren“ und schieben Sie den Regler daraufhin Richtung 200 Prozent. Werte zwischen 150 bis 180 Prozent erzeugten in unseren Tests oft gute Ergebnisse. Sie müssen bei Werten über 100 Prozent aber damit rechnen, dass die Farben leicht verfremdet erscheinen. Ein Effekt, der mal erwünscht, mal unangebracht sein kann.

Tipp zur Konfiguration: Der 1-Klick-Optimierer Photomizer versieht die optimierten Dateien mit einem neuen Änderungsdatum. Das ist jedoch schlecht, wenn Sie Ihre Fotos nach diesem Änderungsdatum sortieren wollen. Über einen Haken bei „Extras, Einstellung, Original Datei-Datum behalten“ erhält auch die optimierte Datei das ursprüngliche Änderungsdatum des Fotos. Das Aufnahmedatum aus den Bildinfos des Fotos bleibt übrigens in beiden Fällen unangetastet.

Weitere Funktionen: Photomizer bietet neben dem Programmbereich „Archivierung“ auch den Bereich „HDR-Optimiert“. In unseren Tests konnten wir bei den optimierten Fotos keine Unterschiede zu den Ergebnissen von „Archivierung“ feststellen. Diesen Punkt können Sie getrost ignorieren. Die Bereiche „Web optimiert“, „Bilderrahmen“ und „Aufhellen“ bieten jeweils zusätzlich die Möglichkeit, die Auflösung der Fotos zu ändern.

Donnerstag den 20.09.2012 um 09:35 Uhr

von Arne Arnold

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1426456