735779

Große Packdateien pfeilschnell erstellen

29.10.2010 | 11:01 Uhr |

Große Datenmengen schnell zu verpacken, fällt dem Windows Explorer nicht immer leicht. Der Speedcommander schafft es hingegen in wenigen Sekunden – so geht’s.

Alle Windows-Versionen enthalten eine Funktion zum Packen und Entpacken von ZIP-Archiven. Besonders beim Entpacken großer Archive mit vielen kleinen Dateien ist diese Funktion aber sehr langsam. Speed Commander dagegen packt und entpackt mit hoher Geschwindigkeit und kommt mit den verbreiteten Formaten 7Z, ARJ, RAR und ZIP klar.
 
ZIP-Archive erstellen
 
Schritt 1: Gehen Sie in Speed Commander zum gewünschten Ordner, und markieren Sie ihn per Klick mit der linken Maustaste. Im anderen Teilfenster wählen Sie den Ordner, in dem Sie das ZIP-Archiv ablegen wollen.
 
Schritt 2: Verwenden Sie das Menü „Datei -> Komprimieren“ oder die Tastenkombination [Alt]-[F5]. Sie sehen jetzt den Dialog „Komprimierungs-Assistent“. Wählen Sie hinter „Format“ das gewünschte Archiv- Format aus, etwa „ZIP“. Wenn Sie keine weiteren Optionen benötigen, klicken Sie jetzt einfach auf „Fertig stellen“. Andernfalls legen Sie vorher über „Weiter“ zusätzliche Optionen für die Verschlüsselung oder die Kompressionsrate fest.
 
ZIP-Archive entpacken
 
Schritt 1: Gehen Sie in Speed Commander in den Ordner, in dem die Archiv- Datei liegt. Archiv-Dateien behandelt Speed Commander wie Ordner. Es genügt also ein Doppelklick, um den Inhalt zu sehen.
 
Schritt 2: Wählen Sie im anderen Teilfenster den Ordner, in den Sie das Archiv entpacken möchten. Markieren Sie die in Schritt 1 geöffneten Archiv-Dateien oder Ordner per Mausklick, und starten Sie den Kopiervorgang durch Ziehen mit der Maus oder über die [F5]-Taste.
 
Schritt 3: Sie sehen nun den Dialog „Entpacken“, den Sie in der Regel einfach mit „OK“ bestätigen. Bei Bedarf legen Sie weitere Optionen fest. Über Eingabe eines Wertes hinter „Dateimasken“ lässt sich das Entpacken auf bestimmte Dateitypen einschränken (etwa „*.DOC“). Ist die Option „Nur bestehende Dateien auffrischen“ aktiv, ersetzt Speed Commander im Zielordner nur ältere Dateien. Das ist praktisch, wenn Sie die Archive als Sicherungsdateien (Backup) nutzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
735779