702362

Schnellansicht

Sie vermissen in Windows ME die Schnellansicht, die Sie unter Windows 95 im Kontextmenü zur Verfügung hatten? Und Sie haben bereits versucht, sie in der Systemsteuerung über "Software, Windows-Setup" nachzuinstallieren - das ist aber nicht gelungen. PC-WELT hilft Ihnen weiter.

Anforderung

Fortgeschrittener, Profi

Zeitaufwand

Gering, Mittel

Sie vermissen in Windows ME die Schnellansicht, die Sie unter Windows 95 im Kontextmenü zur Verfügung hatten? Und Sie haben bereits versucht, sie in der Systemsteuerung über "Software, Windows-Setup" nachzuinstallieren - das ist aber nicht gelungen. PC-WELT hilft Ihnen weiter.

Die Schnellansicht ist besonders für Dateiformate wie TXT und andere pure Textformate nützlich. Außerdem lassen sich über die Schnellansicht Informationen über ausführbare Dateien, etwa EXE-Dateien, anzeigen. Die Funktion gehört jedoch seit Windows 98 nicht mehr zum Lieferumfang - sie lässt sich aber trotzdem weiterhin verwenden.

Sie finden alle Dateien, die für die Schnellansicht nötig sind, hier . Laden Sie die Datei QUIKVU.EXE herunter (587 KB), und entpacken Sie sie. Installieren Sie das Programm, indem Sie aus dem Kontextmenü der Datei QUICKVU.INF den Eintrag "Installieren" auswählen

Jetzt können Sie Dateien per Drag & Drop auf die QUIKVIEW. EXE ziehen. Wenn die Schnellansicht den entsprechenden Dateityp unterstützt, öffnet sich die Datei im Schnellansicht-Fenster. Mehr Komfort erhalten Sie, wenn Sie eine Verknüpfung zur QUIKVIEW.EXE im "Sendto"-Ordner (%windir%\Sendto) erstellen. Dann finden Sie die Schnellansicht nach einem Rechtsklick auf eine Datei im Kontextmenü unter "Senden an".

Um die Schnellansicht wie von Windows 95 gewohnt direkt im Kontextmenü unterzubringen, können Sie mit Regedit den Hauptschlüssel "Hkey_Classes_Root" manuell bearbeiten. Sicherer ist es, wenn Sie folgenden Dreizeiler als VBS-Datei speichern und dann per Doppelklick ausführen: Set X=CreateObject ("Wscript.Shell") w="quikview.exe " & chr(34) & "%1" & chr(34) X.regwrite "HKCR\*\shell\ Schnellansicht\command\",w

Wahrscheinlich müssen Sie Windows dann beim allerersten Aufruf noch den Pfad zur Quikview.EXE weisen. Sie liegt unter \Windows\ System\Viewers. Mit dem beschriebenen Eingriff stellen Sie den Eintrag "Schnellansicht" für alle Dateitypen zur Verfügung. Die Anzahl der von der Schnellansicht tatsächlich unterstützten Dateiformate bleibt dabei unverändert.

Wenn Sie die Schnellansicht auf eine Datei anwenden, deren Format nicht unterstützt wird (etwa GIF), erhalten Sie eine Fehlermeldung. Auch für Office-Dateien eignet sich die Schnellansicht nicht. Hierfür empfehlen wir die speziellen Viewer von Microsoft: Excel-Viewer (3805 KB) sowie Word-Viewer (4263 KB).

0 Kommentare zu diesem Artikel
702362