2048786

Reflektoren für Fotografen: Wo liegt der Unterschied?

24.02.2015 | 14:14 Uhr |

Dieser Tipp erklärt Ihnen die unterschiedlichen Beschichtungen bei Reflektoren in der Fotografie.

Ein Reflektor dient in der Fotografie dazu, Licht an Stellen zu leiten, an die sonst kein Licht fallen würde. Im einfachsten Fall können Sie dazu ein Blatt weißes Papier oder einen Styroporplatte aus dem Baumarkt nehmen. Bessere Ergebnisse liefern jedoch speziell beschichtete Reflektoren, die Sie im Fotofachhandel oder auch in Online-Shops bekommen.

Sie haben hier die Auswahl zwischen verschiedenen Größen und unterschiedlichen Beschichtungen. Die Größe eines Reflektors bestimmen Sie am besten in Abhängigkeit zum Motiv, das Sie damit ausleuchten möchten. Die Beschichtung eines Reflektors verändert die Farbtemperatur des Lichts – hier sollten Sie also die eingesetzte Lichtquelle berücksichtigen.

So sorgt beispielsweise ein Reflektor mir Silberbeschichtung für kälteres Licht, während eine Goldbeschichtung das Licht deutlich wärmer macht. Eine sogenannte Zebra-Beschichtung aus Gold und Silber macht das Licht nur etwas wärmer. Ein weißer Reflektor behält dagegen die ursprüngliche Farbtemperatur bei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2048786