732161

Rechner: Unregelmäßige Abstürze

31.05.2007 | 10:26 Uhr |

In letzter Zeit stürzt der PC immer wieder ab. Dabei erscheint kein Blue Screen – das System friert einfach ein. Das passiert in unregelmäßigen Abständen. Sie sind kürzer, wenn der Rechner unter Last läuft, etwa beim Konvertieren von Videos. Wo kann der Fehler gesucht werden?

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

In letzter Zeit stürzt der PC immer wieder ab. Dabei erscheint kein Blue Screen – das System friert einfach ein. Das passiert in unregelmäßigen Abständen. Sie sind kürzer, wenn der Rechner unter Last läuft, etwa beim Konvertieren von Videos. Wo kann der Fehler gesucht werden?

Lösung:

Abstürze, wie hier geschildert, sind am schwersten zu diagnostizieren. Als sicher kann aber gelten, dass sie von Hardware verursacht werden, sonst könnte Windows wenigstens noch einen Blue Screen präsentieren. Das Fehlen eines Blue Screens zeigt dagegen, dass Windows abgewürgt wird, ohne den auftretenden Fehler noch behandeln oder auch nur anzeigen zu können.

Das unregelmäßige Fehlerbild, wie oben beschreiben, ist typisch für ein langsam sterbendes Netzteil. Liefert es die falschen Spannungen oder lässt seine Leistung allmählich nach, leiden alle Komponenten darunter. Das beginnende Versagen des Netzteils kann sich auch anderweitig bemerkbar machen. Ein Indiz ist, dass die Spannungen auf der Hauptplatine um mehr als ein halbes Volt von der Norm abweichen. Das stellen Sie entweder mit dem Hardware-Monitor im Bios fest, oder Sie verwenden ein Gratis-Tool wie :das englischsprachige Speedfan.

Ein weiterer Test: Fahren Sie den Rechner herunter, und schalten Sie ihn am Kippschalter des Netzteils ganz aus. Nachdem Sie ungefähr eine Minute gewartet haben, schalten Sie ihn wieder ein. Wenn Sie dann mehrmals auf den Einschaltknopf drücken müssen, ehe der PC wieder anläuft, spricht das ebenfalls für ein defektes Netzteil. Andernfalls wird es teuer. Um den Schuldigen herauszufinden, müssen Sie die in solchen Fällen verdächtigen Komponenten wie CPU, Hauptplatine, Grafikkarte und Hauptspeicher nacheinander austauschen. Im Idealfall haben Sie Ersatzgeräte auf Lager oder können sie irgendwo borgen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
732161