20.04.2009, 08:55

Christian Löbering, Hermann Apfelböck, Tobias Weidemann Weidemann

Ratgeber PC-Tuning

Glauben Sie nicht jeden Tuning-Trick!

Wenn der PC erlahmt, sollten Sie die Registry defragmentieren oder temporäre Dateien löschen. Falsch, reine Tuning-Legenden. Nur eine radikale Aktion beschleunigt Ihren Rechner.
Defragmentieren der Registry ist ein technisch anspruchsvoll. Dabei schließen Sie die Luftlöcher, die nach De-Installationen in den Registry-Dateien verbleiben und nicht mehr gefüllt werden. Das Ganze verkürzt den Bootvorgang im Bestfall um eine Sekunde. Im laufendem Betrieb bedeuten selbst Megabyte-große Registry-Löcher keine Bremse. Auch das Aufräumen der Registry ist zwar ein Klassiker, hat aber nur kosmetischen Wert. Selbst wenn ein Registry-Cleaner Hunderte von entsorgten Werten anzeigt, werden Sie danach keinen Leistungsvorteil erkennen. Ausnahmen bilden bremsende Shell-Erweiterungen und fehlerhafte Netzressourcen – die kriegen Sie aber nur dadurch von Bord, dass Sie sie de-installieren oder manuell die Registry durchforsten.
Vorherige Seite
Seite 1 von 3
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

702584
Content Management by InterRed