1901450

Profile von Fritzbox zu Fritzbox übertragen

13.03.2014 | 14:31 Uhr |

Wer auf eine neue Fritzbox umsteigt, musste bisher alle Einstellungen erneut vornehmen. Eine neue Funktion von AVM erledigt nun zumindest einen Teil davon automatisch.

Die Fritzbox-Router bieten Hunderte Einstellungen und Funktionen, doch bisher gab es keine Möglichkeit, die individuellen Einstellungen von einer Fritzbox auf ein anderes, neueres Modell zu übertragen. Hersteller AVM bietet in der aktuellen Firmware mit der Übernahme-Funktion nun die Möglichkeit, zumindest einen Teil der gespeicherten Parameter zu übertragen.

So übertragen Sie die wichtigsten Parameter: Auf Ihrer bisherigen Fritzbox rufen Sie über das Eintippen von „fritz.box“ in die Adresszeile des Browsers die Menüoberfläche der Box auf. Nach dem Einloggen sichern Sie mit Klicks auf „System > Einstellungen sichern > Sichern“ wie gewohnt eine Exportdatei auf Ihrem PC. Vergeben Sie an dieser Stelle unbedingt ein Passwort, sonst verweigert die neue Box – anders als beim simplen Import auf einem baugleichen Modell – später die Übernahme.

Geniale Tools & Apps für Ihre Fritzbox

Auf der neuen Fritzbox loggen Sie sich analog auf der Menüoberfläche ein und wählen die Funktion „System > Einstellungen sichern“. Wechseln Sie rechts auf die Registerkarte „Übernahme“, wählen Sie über die Schaltfläche „Durchsuchen“ die zuvor exportierte Datei aus und tippen Sie das Passwort ein. Nach einem Klick auf „Datei einlesen“ zeigt die Fritzbox an, welche Einstellungen für eine Übernahme zur Verfügung stehen. Markieren Sie die gewünschten Einträge und drücken Sie die Schaltfläche „Übernehmen“. Die übernommenen Daten stehen daraufhin im neuen Router zur Verfügung. Über die bisherigen Zugangsdaten ist er sofort im Netz.

So übertragen Sie alle anderen Einstellungen: So gut die Funktion im Ansatz ist - sie beschränkt sich auf einige wenige Parameter. Die einfachste Möglichkeit, um alle anderen Einstellungen – von der Nachschaltung, über den Fernzugriff „MyFritz“ bis zu weiteren Telefondiensten – zu portieren, ist, die bisherige Fritzbox an einen Rechner anzuschließen, die neue an einen anderen. Auf diese Weise können Sie wirklich Funktion für Funktion durchgehen und die Werte direkt auf der Menüoberfläche der neuen Fritzbox eintippen. Das ist schneller und sicherer, als sich Werte zu merken oder aufzuschreiben oder eine Vielzahl von Screenshots der alten Fritzbox zu machen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1901450