Fritzbox

Internet-Gastzugang für WLAN und LAN einrichten

Mittwoch, 16.01.2013 | 15:25 von Moritz Jäger
Bildergalerie öffnen Fritzbox, Internet, Gastzugang, WLAN, LAN
© iStockphoto.com/Leggnet
Die Fritzbox-Router können mehr, als nur einen Internetzugang bereitzustellen. PC-Welt zeigt, wie Sie einen WLAN-Zugang für Ihre Gäste anlegen.
Wer Besuchern einen WLAN-Zugang anbieten möchte, sich aber um die Sicherheit des eigenen Netzwerks sorgt, weil er befürchtet, dass die Gäste unerwünschte Programme einschleppen oder durch die Netzwerkfreigaben stöbern, für den sind die Funktionen zum Gastzugang ideal. Im aktuellen Betriebssystem bietet die Fritzbox zwei Gastzugänge: einen per LAN und einen per WLAN.

Die LAN-Variante ist simpel einzurichten. Dabei wird der Ethernet-Port Nummer vier vom internen Netzwerk isoliert, hat aber weiterhin Zugriff aufs Internet.

Das Gäste-WLAN können Sie verschlüsseln und nach einer
gewählten Dauer automatisch deaktivieren lassen.
Vergrößern Das Gäste-WLAN können Sie verschlüsseln und nach einer gewählten Dauer automatisch deaktivieren lassen.

Sie finden den Punkt im Menü „Heimnetz - Netzwerk“ unter der Registerkarte „Netzwerkeinstellungen“. Setzen Sie einfach den Haken bei „Gastzugang“, und schließen Sie das Gäste-Kabel entsprechend an.


Tablet- oder Smartphone-Nutzern bringt das allerdings wenig, sie brauchen ein WLAN. Die Optionen dafür finden Sie unter „WLAN - Gastzugang“. Das aktuelle Fritz-OS erlaubt dabei mehr als ein simples Ein- oder Ausschalten. Auf Wunsch deaktiviert sich der Gastzugang nach einer festgelegten Zeit. Oder der Router wartet so lange, bis sich der letzte Gast vom WLAN abgemeldet hat.

Mittwoch, 16.01.2013 | 15:25 von Moritz Jäger
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1574382