1168346

PowerPoint-Diagramme mit 3D-Drehung betonen

16.12.2011 | 10:35 Uhr |

3D-Diagramme sind attraktiv und können die wichtigsten Daten elegant ins richtige Licht rücken. Wir zeigen, wie Sie Ihren 0815-Diagramme einen 3D-Anstrich verpassen.

Ein geschickter Blickwinkel verleiht auch kleinen Zahlen großen Wert und hilft, auch schwer verdauliches Zahlenmaterial attraktiv zu präsentieren. Die perspektivische Hervorhebung betont einerseits, worum es Ihnen in der Präsentation geht. Andererseits hebt sie den Wert der Daten im Vordergrund, da nahe Gegenstände dem Betrachter größer erscheinen.

Mit der 3D-Drehung können Sie je nach Diagrammtyp die Darstellung um X-, Y- und Z-Achse schwenken. Um die Perspektive zu verzerren, müssen Sie die Option „Rechtwinklige Achsen“ deaktivieren.
Vergrößern Mit der 3D-Drehung können Sie je nach Diagrammtyp die Darstellung um X-, Y- und Z-Achse schwenken. Um die Perspektive zu verzerren, müssen Sie die Option „Rechtwinklige Achsen“ deaktivieren.

3D-Diagramm kippen:
Markieren Sie auf der Powerpoint-Folie mit einem Mausklick zunächst das 3D-Diagramm, das Sie perspektivisch gestalten wollen. Um ein 3D-Diagramm perfekt ins Bild zu rücken, klicken Sie im Menüband unter den „Diagrammtools“ auf „Layout ➞ 3D-Drehung“. Je nach Diagrammtyp können Sie über die Änderung der Werte in den X-, Y- und Z-Feldern das 3D-Diagramm beliebig drehen und schwenken. Die Auswirkung der verschiedenen Werte ist sofort in Powerpoint zu begutachten.

Tricks für perfekte PowerPoint-Präsentationen

Um das Schaubild perspektivisch zu betonen, entfernen Sie im Einstellfenster mit einem Mausklick noch das Häkchen vor „Rechtwinklige Achsen“. Danach können Sie über die Pfeile neben dem Feld „Perspektive“ das Diagramm optisch verzerren. Bestätigen Sie die Gestaltung per Mausklick auf „Schließen“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1168346