119874

Dateien in andere Formate konvertieren

18.11.2008 | 10:38 Uhr |

Die Vielzahl unterschiedlicher Dokumentformate erschwert Ex- und Import von Texten erheblich. Bei Word beispielsweise fehlt die PDF-Konvertierung, und bei Open Office ist der HTML-Export nicht befriedigend. Individuelle Einstellungen sind bei den meisten Filtern nicht vorgesehen, und Sie müssen die exportierte Datei mühsam selbst anpassen.

Moderne Programme wie Microsoft Word 2007 und Open Office 2.x/3.x bieten durch das XML-basierende Dateiformat bereits weit mehr Möglichkeiten als ihre Vorgängerversionen, fremde Formate ohne Fehler zu importieren. Aus XML-Dateien lassen sich alle Informationen extrahieren und in beliebigen Formaten neu darstellen. Wie die erzeugten PDF- oder HTML-Dateien danach aussehen, ist flexibel steuerbar. Was sich so einfach anhört, ist in der Praxis jedoch nicht so ohne Weiteres umzusetzen.

Tipp:
Um es Ihnen so leicht wie möglich zu machen, haben wir alle erforderlichen Tools zusammengefasst und mit einer Oberfläche versehen, über die sich die Funktionen steuern lassen. Unser Tool pcwTextExportr ermöglicht den Export von ODT, DOCX, SXW- und DOC-Dateien nach HTML, PDF, RTF und Wikitext. Für den PDF-Export müssen Sie Java Runtime Environment einrichten. Open Office oder Word müssen nicht installiert sein.

Schritt 1:
Entpacken Sie das Programm in einen beliebigen Ordner, beispielsweise nach „C:\pcwTextExportr“. Der Pfad darf keine Leerzeichen enthalten.

Schritt 2:
Starten Sie pcwTextExportr.exe, und geben Sie auf der Registerkarte „Optionen“ den „Zielpfad für Ausgabe-Dateien“ an. Standardmäßig ist hier der Ordner „Out“ im Installationsverzeichnis voreingestellt. Auch dieser Pfad darf keine Leerzeichen enthalten.

Schritt 3:
Wählen Sie unter „Konvertieren in“ das gewünschte Dateiformat. „HTML (ein Dokument)“ beispielsweise wandelt eine Datei in ein einzelnes HTML-Dokument um. „HTML (mehrere Dokumente)“ erzeugt für jedes Kapitel eine eigene HTML-Datei und zusätzlich eine Index.html mit anklickbarem Inhaltsverzeichnis. Die Links „Weiter“, „Zurück“ und „Zum Anfang“ ermöglichen die komfortable Navigation zwischen den Dokumenten. Ist die Option „HTML-Help“ aktiv, erstellen Sie Dateien für den Microsoft HTML Help Workshop . Damit produzieren Sie dann eine CHM-Datei – also eine komprimierte HTML-Datei, wie sie die meisten Windows-Programme als Hilfedatei mitbringen.

Schritt 4:
Das Aussehen der exportierten Datei lässt sich über die Parameter auf der rechten Seite der Registerkarte „Optionen“ steuern. Wir haben bereits sinnvolle Einstellungen für die meisten Anforderungen vordefiniert. Die genaue Bedeutung der Werte entnehmen Sie bitte der ausführlichen Dokumentation („Hilfe, pcwTextExportr“).

Schritt 5:
Wechseln Sie auf die Registerkarte „Konverter“, und ziehen Sie für einen ersten Test die Datei Beispiel_de.odt aus dem Verzeichnis „In“ vom Windows Explorer auf das Eingabefeld unter „Datei(en)“. Oder Sie öffnen die Datei über die Schaltfläche rechts vom Eingabefeld. Klicken Sie auf „Start“, und warten Sie, bis die Konvertierung abgeschlossen ist. Der Vorgang dauert nur wenige Sekunden. Im Zielverzeichnis finden Sie danach die konvertierte Datei.

Die Dateien Beispiel_de.odt und Beispiel_de.docx dienen auch zur Orientierung, wenn Sie selbst Dokumente erstellen möchten. Sie demonstrieren den Einsatz von Absatz- und Zeichenvorlagen für das sinnvolle Strukturieren eines Dokuments.

0 Kommentare zu diesem Artikel
119874