695030

Personalisierte Menüs deaktivieren

21.06.2001 | 16:59 Uhr |

Windows ME und 2000 besitzen eine neue Funktion, die keinen ungeteilten Beifall findet: Im Start-Menü werden selten benutzte Einträge automatisch ausgeblendet und kommen nur noch dann zum Vorschein, wenn Sie die Maus lange über dem Menü stehen lassen oder das Doppelpfeil-Symbol anklicken. Die PC-WELT zeigt Ihnen, wie Sie die personalisierten Menüs abschalten.

Anforderung

Einsteiger

Zeitaufwand

Gering

Windows ME und 2000 besitzen eine neue Funktion, die keinen ungeteilten Beifall findet: Im Start-Menü werden selten benutzte Einträge automatisch ausgeblendet und kommen nur noch dann zum Vorschein, wenn Sie die Maus lange über dem Menü stehen lassen oder das Doppelpfeil-Symbol anklicken.

Um diese personalisierten Menüs abzuschalten, sind zwei Einstellungen erforderlich. Da das Start-Menü unter anderem die Favoriten enthält, müssen Sie die Personalisierung einmal in den Einstellungen für die Taskleiste und ein zweites Mal in den Einstellungen für den Internet Explorer abschalten. Klicken Sie zunächst mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich der Task-leiste, und wählen Sie aus dem Kontextmenü den Punkt "Eigenschaften".

Deaktivieren Sie hier auf der Registerkarte "Allgemein" die Option "Persönlich angepasste Menüs verwenden". Um auch die Favoriten wieder komplett anzuzeigen, wählen Sie in der Systemsteuerung die "Internetoptionen". Hier schalten Sie auf der Registerkarte "Erweitert" die Option "Menü für persönliche Favoriten aktivieren" ab. Diese Einstellung wirkt sich sowohl auf die Favoriten im Start-Menü als auch auf das "Favoriten"-Menü im Internet Explorer selbst aus. Da es sich hierbei um zwei Fundorte für ein und dasselbe Menü handelt, ist eine getrennte Steuerung nicht möglich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
695030