2232085

Papierformat für Ihren Drucker erzwingen

11.11.2016 | 10:03 Uhr |

Versteht der Drucker das richtige Papierformat nicht auf Anhieb, lässt es sich mit einem Trick erzwingen.

Sie wollen ein Foto im Format 10 x 15 Zentimeter ausdrucken. Das Papier ist in der Zufuhr des Druckers, im Treiber haben Sie es bei der Papierauswahl definiert. Trotzdem ist auf dem fertigen Ausdruck nur ein Teil der Abbildung vorhanden. Der Rest ist einfach abgeschnitten.

Gerade Tintenstrahl- oder Laserdrucker fürs Büro oder den Einsatz im Home Office sind weniger talentiert im Fotodruck. Ihr Spezialgebiet ist die Ausgabe auf Normalpapier, egal, ob Texte oder farbige Grafiken. Deshalb ist der Umgang mit typischen Fotoformaten nicht so einfach wie bei Allround-Tintenstrahldruckern oder speziellen Fotodrucken. Die Formate sind zwar im Treiber auswählbar, bedürfen jedoch in manchen Fällen eines Tricks, damit der Drucker sie auch korrekt umsetzt.

Drucken per WLAN - So klappt's mit jedem Gerät

Wollen Sie mit einem Bürodrucker ein Foto ausdrucken, das kleiner als A4 ist, wählen Sie das Format – etwa 10 x 15 Zentimeter – wie üblich im Treiber unter „Papier“ oder „Papier/Qualität“ aus. Suchen Sie in den Treibereinstellungen nach einer Bestätigung für die Größeneinstellung. Sie finden Sie beispielsweise unter dem Reiter „Extras“ oder „Effekte“. In den Werkseinstellungen des Treibers ist hier meist „Tatsächliches Format“ ausgewählt. Entspricht das Foto nicht genau dem Format 10 x 15 Zentimeter, sondern ist etwas größer, druckt es das Gerät quasi über das vorhandene Papier hinaus. Damit der Treiber und damit der Drucker die Größe des Fotos auf das Papier anpasst, müssen Sie es erneut definieren. Wählen Sie statt der Default-Einstellung „Größenanpassung“ und „Dokument drucken auf“ und geben das Papierformat erneut an. Nun passt der Drucker das Motiv genau auf das Papierformat an

0 Kommentare zu diesem Artikel
2232085