694492

Paint Shop Pro: Individuelle Relief-Effekte

Für Hintergrundmuster verwenden Sie in Paint Shop Pro 5 meist den Befehl "Bild, Weitere, Flachrelief". Manchmal möchten Sie die Relief-Wirkung noch korrigieren, aber das Bildbearbeitungprogramm bietet dafür keine Optionen an. Die PC-WELT zeigt Ihnen, wie Sie Relief-Effekte genau bestimmen.

Anforderung

Einsteiger

Zeitaufwand

Mittel

Für Hintergrundmuster verwenden Sie in Paint Shop Pro 5 meist den Befehl "Bild, Weitere, Flachrelief". Manchmal möchten Sie die Relief-Wirkung noch korrigieren, aber das Bildbearbeitungprogramm bietet dafür keine Optionen an.

In Paint Shop Pro 5 können Sie Relief-Effekte auch auf einem anderen Weg erzeugen und dadurch die Änderungen im Bild genau bestimmen.

Und so geht's:1. Blenden Sie über "Ansicht, Leisten und Paletten" die Ebenen-Palette ein.

2. Markieren Sie die Ebene "Hintergrund", und wählen Sie aus dem Kontextmenü den Befehl "Duplizieren". Dadurch entsteht die neue Bildebene "Kopie von Hintergrund".

3. Nun müssen Sie über "Farben, Negativbild" die Farben der Ebene umkehren. Anschließend stellen Sie in der Ebenen-Palette den Schieberegler "Deckfähigkeit der Ebene" auf 50 Prozent ein.

4. Wählen Sie das Werkzeug "Verschieben" aus der Werkzeugleiste, und bewegen Sie damit die Ebene "Kopie von Hintergrund" geringfügig hin und her - dadurch entsteht ein Relief mit frei variierbaren Kanten.

5. Sie können den Effekt danach beispielsweise über "Farben, Farbeinstellungen, Helligkeit/Kontrast", "Farben, Kolorieren" oder über den Modus "Hartes Licht" (in der Ebenen-Palette) weiter verändern.

Übrigens: Dieses Verfahren funktioniert auf ähnliche Weise auch bei Paint Shop Pro 6/7 und bei anderen Bildbearbeitungsprogrammen mit Ebenentechnik, etwa Photoshop.

0 Kommentare zu diesem Artikel
694492