694454

Paint Shop Pro 5/6: Weichzeichner

Sie haben im Urlaub ein romantisches Foto gemacht - die Aufnahme entstand jedoch bei sehr hartem Mittagslicht. Trotz Einsatz der Kontrastfunktion von Paint Shop Pro gelingt es Ihnen nicht, das Bild stimmungsvoll zu gestalten. Die PC-WELT zeigt Ihnen, wie Sie einen Weichzeichner-Effekt anwenden.

Anforderung

Einsteiger

Zeitaufwand

Mittel

Sie haben im Urlaub ein romantisches Foto gemacht - die Aufnahme entstand jedoch bei sehr hartem Mittagslicht. Trotz Einsatz der Kontrastfunktion von Paint Shop Pro gelingt es Ihnen nicht, das Bild stimmungsvoll zu gestalten.

Wenn die Kontrastfunktion nicht zum Erfolg führt, gibt es noch einen anderen Weg. Öffnen Sie das Bild in Paint Shop Pro, und blenden Sie über "Ansicht, Leisten und Paletten" die "Ebenen-Palette" ein. Nach einem Rechtsklick auf "Hintergrund" wählen Sie aus dem Kontextmenü den Befehl "Duplizieren" aus.

Dadurch entsteht die neue Ebene "Kopie von Hintergrund". In der Ebenenpalette stellen Sie jetzt über den Kontextmenüpunkt "Eigenschaften" den Überblendmodus von "Normal" auf "Hartes Licht" - schon dadurch erhält Ihre Vorlage sattere Farben und mehr Tiefe.

Sie können aber noch einen Schritt weiter gehen: Zeichnen Sie die "Kopie"-Ebene weich. Dazu verwenden Sie beispielsweise den Befehl "Bild - Bildunschärfe - Gauß-Nebel" mit einem Wert von "4".

Schalten Sie im Dialogfeld die "Automatische Aktualisierung" ein, so dass Sie die Auswirkung des Befehls sofort am Originalbild erkennen: Sie erhalten eine leichte Weichzeichnung, durch die das Bild noch stimmungsvoller wirkt.

Übrigens: Alle genannten Korrekturen sind beispielsweise auch mit Paint Shop Pro 7, Photoshop oder Corel Photopaint möglich. Die entsprechenden Menü-Optionen haben hier lediglich etwas andere Bezeichnungen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
694454