21.02.2011, 11:01

PDF-Sicherheit

Virenangriffe durch PDF-Dateien verhindern

Beim Thema Viren denken viele zunächst an EXE-Dateien – ein fataler Fehler. Denn viele Angriffe finden mittlerweile über PDF-Dateien statt. So schützten Sie sich.
Kriminelle können Viren nicht nur über ausführbare EXE-Dateien, sondern auch über Musik-, Foto- und andere Dateien unter die Leute bringen. Vor allem das verbreitete PDF-Format wird in letzter Zeit immer häufiger als Schädlingsvehikel benutzt. Die Sicherheitsfirma Scansafe meldet, dass im vierten Quartal 2009 rund 80 Prozent aller Virenangriffe über PDF-Dateien stattfanden.
 
Der Adobe Reader, das meistgenutzte Anzeigeprogramm für PDF-Dateien, erfüllt alle Voraussetzungen für einen Virenangriff: In ihm werden immer wieder Sicherheitslücken bekannt, die sich ausnutzen lassen. Zudem ist er auf fast allen PCs installiert.
 
Außerdem laden viele Computerbesitzer Aktualisierungen für den Adobe Reader nur mit Verzögerung herunter. Das ist allerdings fahrlässig, da die Aktualisierungen teils gravierende Sicherheitslücken schließen. Manipulierte PDF-Dateien als Träger für einen Virus haben für Entwickler von Schadprogrammen noch einen weiteren Vorteil: Sie lassen sich mit so genannten Viren-Baukästen erstellen. Diese produzieren auf Knopfdruck Tausende von Varianten ein und desselben Schädlings.
 
Die PDF-Varianten unterscheiden sich meist nur um ein einziges Bit. Doch das genügt schon, damit jede einzelne Abart einen anderen „Fingerabdruck“ hat. Antiviren- Software kann solche gefährlichen PDF-Dateien nur über ausgefeilte Analyseverfahren blockieren. Die Programmierabteilungen der Hersteller von Schutz-Software würden den Virenentwicklern ob der Schädlingszahl sonst hoffnungslos mit Aktualisierungen hinterherhecheln.
 
Abwehr: Eine gute Antiviren-Software sollte alle schädlichen Dateien blocken. Wichtig ist zudem, dass Sie alle von Ihnen verwendeten Programme stets auf dem neuesten (Sicherheits-) Stand halten. Dabei hilft Ihnen der Secunia Personal Software Inspector. Sie verringern die Gefahr von Virenangriffen zudem, wenn Sie auf weniger verbreitete Programme ausweichen. Diese sind erfahrungsgemäß für Virenprogrammierer nicht attraktiv. So können Sie beispielsweise statt des Adobe Readers den Foxit Reader einsetzen.
Kommentare zu diesem Artikel (3)
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

795941
Content Management by InterRed