252399

Tipps & Tricks für Zone Alarm

15.05.2008 | 08:55 Uhr |

Die kostenlose Firewall Zone Alarm Free 7.0 ist Testsieger in unserem Vergleichstest. Hier finden Sie die 5 besten Tipps zur Firewall.

Die kostenlose Version von Zone Alarm fragt gegen Ende der Installation, ob Sie das Tool zu Testzwecken für ein paar Wochen mit den Funktionen der Pro-Version starten wollen. Wir empfehlen, diesen Modus zu nutzen. Dann konfiguriert Ihnen das Tool Regeln für etliche bekannte Programme. Diese Regeln bleiben Ihnen erhalten, wenn die Firewall später in den Freeware-Modus wechselt. So sparen Sie sich eine Menge Konfigurationsaufwand. Zudem lässt sich so prüfen, ob Ihnen die Vollversion vielleicht das Geld wert ist.

Tipp 2: Sichere Zone einrichten

Wenn Sie ein Netzwerk besitzen, sollte Ihre Desktop-Firewall das eigentlich automatisch erkennen. Doch das klappt oft nicht. Die Folge: Die Firewall stuft die anderen PCs im Netz wie Rechner im Internet ein und blockt etwa den Zugriff auf die Dateien der PCs. Lösung: Wählen Sie in Zone Alarm "Firewall, Zonen, Hinzufügen, IP-Bereich", und geben Sie den Bereich der internen IP-Adressen ein, den Sie für Ihr Netzwerk nutzen. Haben Sie die Daten nicht zur Hand, probieren Sie es mit dem Bereich von 192.168.0.1 bis 192.168.255.255. Von den Adressbereichen, die für private Netzwerke reserviert sind, wird dieser am häufigsten genutzt. Im Internet kommen diese Adressen nicht vor.

Tipp 3: Server-Rechte erteilen/verweigern

Zone Alarm erkennt automatisch, wenn ein Programm Server-Rechte anfordert, und fragt Sie eigens um Erlaubnis. Oft ist klar, warum ein Tool als Server arbeiten möchte - etwa wenn Sie einen FTP-Server einsetzen. Bei ICQ hingegen leuchten die Server-Ambitionen nicht jedem sofort ein - oder sind schlicht nicht erwünscht. Sind Sie im Zweifel, sagen Sie zunächst Nein. Wenn das Tool dann nicht wie erwartet arbeitet, sollten Sie in der Hilfe oder auf der Hersteller-Website nachsehen, ob es Server-Rechte benötigt. Lautet die Antwort ja, müssen Sie diese nachträglich manuell zuweisen. In Zone Alarm geht das unter "Programmeinstellungen, Programme". Klicken Sie mit der linken Maustaste auf die Zeile unter "Server", und wählen Sie "Zulassen".

Tipp 4: Host-Datei sperren

Einige Malware versucht, die Datei "host" zu manipulieren, um Sie beim Surfen auf gefährliche Websites umzuleiten. Zone Alarm schützt diese Datei, wenn Sie sie über "Firewall, Grundeinstellungen, Erweitert" sperren.

Tipp 5: Internet-Zugang sperren

Wer radikale Lösungen schätzt, sollte auch das automatische Sperren der Internet-Verbindung in Zone Alarm aktivieren. Das geht über Programmeinstellungen, Grundeinstellungen, Automatische Sperre". Konfigurieren lässt sich die Sperre an gleicher Stelle unter "Erweitert".

0 Kommentare zu diesem Artikel
252399