Internet für alle Geräte

PC als WLAN-Internetzugriffspunkt konfigurieren

Donnerstag, 04.08.2011 | 11:05 von Thorsten Eggeling
Wenn Sie bisher per DSL-Modem kabelgebunden online gehen, müssen Sie sich nicht gleich einen neuen WLAN-Router kaufen, um mit einem zusätzlichen Gerät, etwa einem Notebook oder Smartphone, ebenfalls ins Internet zu kommen.
Wenn Ihr Internet-PC über ein WLAN-Modul verfügt, können Sie ihn als Zugriffspunkt für Ihre WLAN-Geräte konfigurieren. Windows XP lässt sich so konfigurieren, dass Sie per WLAN eine Verbindung zum PC aufbauen und dessen Internetverbindung mitbenutzen können. Richten Sie einfach eine Computer-zu-Computer-Verbindung, ein so genanntes Ad-hoc-Netzwerk, über WLAN ein, und schalten Sie dann den Kabelnetzwerkadapter für eine gemeinsame Nutzung des Internetzugangs frei.

Schritt 1: Gehen Sie in der Systemsteuerung auf „Netzwerk- und Internetverbindungen“ und dann auf „Netzwerkverbindungen“. Hier sehen Sie standardmäßig den Eintrag „LAN-Verbindung“ für Ihren Netzwerkadapter und „Drahtlose-Netzwerkverbindung“ für den WLAN-Adapter.

Schritt 2: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Drahtlose-Netzwerkverbindung“, und wählen Sie den Menüpunkt „Eigenschaften“. Klicken Sie auf „Drahtlosnetzwerke“, und setzen Sie ein Häkchen vor „Windows zum Konfigurieren der Einstellungen verwenden“.
Sollte die Registerkarte „Drahtlosnetzwerke“ nicht vorhanden sein, hat ein anderes Programm die Verwaltung der Drahtlosnetzwerke übernommen. Hier finden Sie dann auch eine Option, die Steuerung wieder an Windows zu übergeben. Bei einem AVM-Fritz-WLAN-Adapter beispielsweise klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das zugehörige Symbol in der Windows-Leiste neben der Uhr und dann im Menü auf „Microsoft WLAN“.

Schritt 3: Auf der Registerkarte „Drahtlosnetzwerke“ klicken Sie auf „Erweitert“,dann auf die Option „Nur Computer-mit-Computer-Netzwerke (Ad-hoc)“ und auf „Schließen“. Weiter geht’s per Klick auf „Hinzufügen“. Tragen Sie hinter „Netzwerkname (SSID):“ eine beliebige Bezeichnung für das WLAN-Netzwerk ein. Entfernen Sie mit der Maus das Häkchen vor der Option „Schlüssel automatisch beziehen“ und stellen hinter „Netzwerkauthentifizierung“ den Wert „Offen“ ein. Hinter „Datenverschlüsselung“ wählen Sie „WEP“ und tippen dann hinter „Netzwerkschlüssel“ und „Netzwerkschlüssel bestätigen“ ein Kennwort ein. Es muss mindestens 5 Zeichen lang sein, sicherer sind jedoch 13 Zeichen. Klicken Sie dann auf „OK“.

Schritt 4: Klicken Sie auf „Erweitert“, und wählen Sie die Option „Nur Computer-mit-Computer-Netzwerke (Ad-hoc)“. Klicken Sie auf „Schließen“ und auf „OK“.

Schritt 5: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „LAN-Verbindung“, und wählen Sie den Menüpunkt „Eigenschaften“. Gehen Sie auf die Registerkarte „Erweitert“, und aktivieren Sie „Anderen Benutzern im Netzwerk gestatten, die Internetverbindung dieses Computers zu verwenden“. Sollten sich mehrere Netzwerkadapter in Ihrem Computer befinden,müssen Sie darunter noch den auswählen,über den die Internetverbindung erfolgt.Klicken Sie zum Abschluss auf „OK“.

Schritt 6: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Drahtlose-Netzwerkverbindung“, und wählen Sie im Menü „Verfügbare drahtlose Netzwerke anzeigen“. Das eben eingerichtete Netzwerk steht jetzt in der Liste der verfügbaren Drahtlosnetzwerke. Wählen Sie dieses per Mausklick aus, und gehen Sie auf „Verbinden“. Geben Sie den in Schritt 3 vergebenen Netzwerkschlüssel ein, und klicken Sie auf „Verbinden“. Warten Sie dann, bis Windows die Verbindung hergestellt hat.
Auf einem anderen PC oder Smartphone sollte das neue WLAN-Netzwerk nach kurzer Zeit automatisch erscheinen. Sie können sich damit nach Eingabe des Kennworts verbinden. Das geht mit allen Betriebssystemen, die auf WLAN-Ad-hoc-Netzwerke zugreifen können,beispielsweise alle Windows-Versionen, Linux und iOS beim iPhone von Apple.Mit Android-Smartphones ist zurzeit standardmäßig kein WLAN-Ad-hoc-Zugriff möglich.

Donnerstag, 04.08.2011 | 11:05 von Thorsten Eggeling
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1080600