1986528

PC-WELT Tech - Linux und Windows jetzt am Kiosk

29.08.2014 | 08:45 Uhr

So nutzen Sie mehrere Systeme auf Ihrem PC - das und mehr lesen Sie in der neuen PC-WELT Tech - Linux und Windows.

Virtuelle Umgebungen wie Hyper-V, Vmware, Virtualbox und andere Lösungen erlauben es, Nutzern mehrere Betriebssysteme gleich

zeitig auszuführen. So kommt das System ins System und man erhält etwa Test- und Entwicklungsumgebungen. Wir verraten Ihnen im Heft nicht nur, wie Virtualisierung funktioniert und wofür Sie diese brauchen, sondern auch, wie Sie Ihre Software optimal virtualisieren.

Themen des neuen Sonderhefts:

  • Das bringen virtuelle PCs: Mit virtuellen Maschinen kommt das System ins System. Mithilfe einer Virtualisierungs-Software installieren Sie etwa Windows auf dem Desktop von Linux und Mac OS X. Oder Sie nutzen Windows als Testsystem. Wir zeigen, was es mit Virtualisierung auf sich hat und welche Voraussetzungen gegeben sein müssen.

  • Virtualisierer vorgestellt: Diese Programme eignen sich für die komfortable Einrichtung und den Betrieb von virtuellen PCs auf dem Windows- und Linux-Desktop.

  • Anwendungen virtualisieren: Es muss nicht immer Virtualbox oder Vmware sein. Oft reicht es, nur einzelne Anwendungen mit speziellen Tools zu virtualisieren.

  • Virtualisierung geht in die Cloud: Trotz berechtigter Sicherheitsbedenken drängt die Virtualisierung immer mehr in die Cloud.

  • Virtuelle Gast-PCs einrichten: Dank leicht zu nutzender Assistenten ist das Einrichten neuer virtueller Rechner in Virtualbox & Co. schnell erledigt. Unsere Anleitungen führen Sie Schritt für Schritt durch die Konfiguration.

  • Tipps & Tricks für Virtualbox: Unsere Praxistipps liefern Problemlöser und Einsatzmöglichkeiten für Einsteiger und fortgeschrittene Virtualbox-Nutzer.

  • Virtuelle Rechner mit Windows 8: Mit Hyper-V lassen sich Betriebssysteme als virtueller Zweit-PC im Fenster nutzen.

  • PC-Umzug in eine virtuelle Maschine: Werfen Sie Ihr bisheriges Windows nach einem Upgrade nicht weg – nutzen Sie es als VM weiter.

  • Zum Mitnehmen auf dem USB-Stick: Mit Virtualbox Portable nehmen Sie virtuelle Rechner auf dem USB-Stick mit. So haben Sie beispielsweise ein Windows immer dabei.

  • Mac OS X als Windows-Rechner: Wer neben OS X auch mit Windows arbeiten möchte, muss dafür keine zusätzlichen Rechner anschaffen – Parallels Desktop genügt.

  • Windows unter Linux betreiben: Virtualbox hat sich als unkomplizierte Desktop-Virtualisierungs-Software in einer Nische behauptet. Dieser Beitrag zeigt Einsatzmöglichkeiten der Gratis-Software unter Linux.

  • Virtuelle Rechner nutzen: Virtuelle PCs eröffnen viele Einsatzmöglichkeiten, etwa als System zum Ausprobieren unbekanner Software. In der isolierten Umgebung ist der Host-PC sicher.

  • Linux unter Windows nutzen: Mit Virtualbox, Cent OS 7 und dem Bitnami-Joomla-Stack setzen Sie einen CMS-Server auf.

  • Android x86 4.4: Holen Sie sich das Google-Betriebssystem in einer virtuellen Maschine auf dem Windows-PC.

  • Virtuelle PCs aus dem Internet: Binden Sie doch einfach vorgefertigte virtuelle Maschinen in eine Virtualisierungs-Software ein.

Die Heft-DVD ist gefüllt mit sieben fertigen virtuellen Maschinen und Live-Systemen für Vmware Player und Virtualbox : Android x86, Kali Linux, open Suse, Kubuntu, Lubuntu, Ubuntu und Xubuntu.

Das Sonderheft PC-WELT Tech - Linux und Windows ist ab sofort am Kiosk für 9,90 Euro erhältlich. Alternativ können Sie das Heft auch über unseren Online-Shop bestellen und sich bequem nach Hause schicken lassen.

Premium-Nutzer erhalten das Sonderheft kostenlos:

Download für Premium-Nutzer

Achtung: Für den Download müssen Sie im Premium-Account eingeloggt sein.

Tipp: Bereits erschienene Hefte lassen sich als ePaper herunterladen. Für Nutzer von PC-WELT-Premium ist dieser Dienst kostenlos. Das Sonderheft gibt es auch in digitaler Form für Ihr Android-Gerät, iPad, iPhone, Windows Phone oder Windows 8.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1986528