1632409

Fünf kleine Tipps, die den PC-Alltag erleichtern

04.12.2012 | 10:23 Uhr |

Mit unserem Spezialtool PC-WELT-Windows-Tuner tweaken Sie Windows nach Ihren Vorlieben. Wir stellen fünf hilfreiche Tricks vor, für die Sie es nutzen können.

Mit dem Windows-Tuner-Antinerv-Pack der PC-WELT können Sie zahlreiche Systemeinstellungen übersichtlich ändern.
Vergrößern Mit dem Windows-Tuner-Antinerv-Pack der PC-WELT können Sie zahlreiche Systemeinstellungen übersichtlich ändern.

Es muss nicht immer kompliziert sein. Manchmal lässt sich ein nervendes Problem mit ein oder zwei Mausklicks abstellen. Hier finden Sie fünf schnell wirksame Problemlöser des PC-WELT-Windows-Tuners .

Versteckte Elemente anzeigen: Windows verbirgt standardmäßig die meisten Systemordner, Systemdateien und die Dateinamenserweiterungen. Für Analyse und Wartungsarbeiten ist es aber unumgänglich, alle Dateien zu sehen. Dazu setzen Sie im Menü des PC-WELT-Windows-Tuners Haken vor „Alle Datei-Erweiterungen anzeigen“, „Versteckte Dateien und Ordner anzeigen“, „Systemdateien anzeigen“ und „Inhalt von Systemordnern anzeigen“ (XP).

Windows-Konfiguration auf anderen PC übertragen: Sie wollen Ihre gewohnten Windows-Lieblingseinstellungen auch auf einem anderen PC nutzen? Kopieren Sie den PC-WELT-Windows-Tuner auf einen USB-Stick, und klicken Sie auf „Konfiguration speichern“. Auf dem anderen PC klicken Sie auf „Konfiguration laden“, auf „Ja“ und dann auf „Einstellungen übernehmen“.

Die geheimen Funktionen von Windows 7

Nervige Pieptöne trotz stummer Lautsprecher: Obwohl Sie in Windows alle Systemklänge abgestellt haben, piepst bei einigen Aktionen immer noch der Lautsprecher im PC-Gehäuse? Setzen Sie im PC-WELT-Windows-Tuner ein Häkchen vor „Internen PC-Lautsprecher deaktivieren“, und übernehmen Sie die Einstellungen. Dann ist Ruhe.

Fenster ohne Schütteleffekt: In Windows 7 lässt sich ein Fenster mit der Maus schnell hin und her bewegen. Alle anderen Fenster werden dann verkleinert. Wer das abstellen will, setzt im Windows-Tuner ein Häkchen vor „Aero Shake deaktivieren“.

Programme schneller ausführen: Über die Tastenkombination Win-R öffnen Sie den „Ausführen“-Dialog. Darüber können Sie beispielsweise schnell Programme wie Regedit, Notepad oder Cmd starten, ohne im Startmenü suchen zu müssen. Wenn Sie den Dialog lieber per Mausklick öffnen, setzen Sie im PC-WELT-Windows-Tuner ein Häkchen vor „‚Ausführen‘ im Startmenü anzeigen“. Der Eintrag erscheint nach einem Klick auf das Startmenü in der rechten Leiste.

Natürlich bietet das Tool noch viele weitere Tweakingmöglichkeiten, die Sie ganz einfach mit einem Häkchen ein- oder ausschalten können. Experimentierfreudige Nutzer werden daher sicherlich ihre Freude beim Ausprobieren haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1632409