85848

Notebook - WLAN nicht gefunden

04.05.2009 | 09:15 Uhr |

Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie oft vorkommende PC-Probleme einfach und nachhaltig lösen können.

Problem:
Mit dem neuen Notebook wollen Sie kabellos surfen. Doch das Gerät behauptet wiederholt, es könne kein Funknetzwerk finden. Auf dem Notebook sind alle Windows-Updates für WLAN installiert.

Lösung 1:
Stellen Sie beim Notebook sicher, dass das WLAN-Modul eingeschaltet ist. Viele Geräte besitzen dafür einen speziellen Schalter am Gehäuse, oder das WLAN lässt sich über eine Tastenkombination aktivieren. Dann sollte die WLAN-Karte im Geräte-Manager auftauchen. Meist leuchtet am Notebook auch eine Status-LED, wenn das WLAN-Modul aktiv ist. Gibt es immer noch Verbindungsprobleme, aktualisieren Sie den Treiber für das WLAN-Modul. Außerdem sollten Sie für den Aufbau der WLAN-Verbindung entweder die vom Hersteller mitgelieferte Software oder die WLAN-Konfiguration von Windows nutzen. Besonders unter XP stören sich beide häufig gegenseitig. Wenn Sie mit dem Hersteller-Tool arbeiten, entfernen Sie den Haken bei „Windows zum Konfigurieren der Einstellungen verwenden“ in den Eigenschaften des drahtlosen Netzwerkes. Wollen Sie die Windows-Bordmittel nutzen, de-installieren Sie das Hersteller-Tool, aber nicht die WLAN-Treiber.

Tipp
Beim Aufbau der WLAN-Verbindung steht das Notebook am besten rund 3 Meter vom Router entfernt. Bei einem größeren Abstand scheitert die Verbindung eventuell, weil die Signale zu schwach sind. Bei zu geringer Entfernung sind die Signale so stark, dass das WLAN-Modul sie nicht korrekt verarbeiten kann.

Lösung 2:
Vielleicht liegt das Verbindungsproblem am Router. De-aktivieren Sie vorübergehend alle Sicherheitseinstellungen, die die Verbindung mit neuen WLAN-Clients unterbinden können – zum Beispiel den MAC-Adressen-Filter, der nur bereits bekannten Geräten erlaubt, sich mit dem Router zu verbinden. Bringt das keine Besserung, aktivieren Sie das Aussenden der SSID (Service Set Identifier) am Router, mit dem er den Namen des Netzwerks bekanntgibt. Das Notebook wird es sonst nicht finden – außer, Sie geben den Netzwerknamen direkt im WLAN-Tool des Notebooks ein.
Wenn Ihr Router den aktuellen Draft-11n-Standad unterstützt, im Notebook aber nur ein 11g-WLAN-Modul sitzt, muss beim Router der Kompatibilitätsmodus aktiv sein: Diese Option finden Sie im Router-Menü häufig unter „WLAN/Übertragungsmodus“. Dort stellen Sie „11n + 11g“ ein. Dann kann sich der Router auch mit WLAN-Komponenten verständigen, die nur den älteren Standard unterstützen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
85848