PC-Nerverei? Hier ist die Lösung

Windows-Probleme per Mausklick beheben

Freitag den 06.01.2012 um 08:05 Uhr

von Christian Löbering

© iStockphoto.com/Yurok
Das Suchen nach der Ursache eines bestimmten Fehlers ist meist zeitaufwendig und frustrierend. Nicht so, wenn man unser Problemlöserpaket benutzt.
Installieren Sie zunächst das PC-WELT-Problemlöserpaket auf Ihrer Festplatte. Folgen Sie dabei dem Assistenten. Anschließend starten Sie das Programm. Im Hauptfenster sehen Sie eine ganze Reihe von Schaltflächen, die Sie zu den unterschiedlichen Funktionen führen. Wenn Sie mit der Maus auf die einzelnen Schaltflächen zeigen, erscheint oben rechts im Programmfenster eine kurze Beschreibung der jeweiligen Funktion.

PC auf Probleme untersuchen: Klicken Sie auf „Windows-, Software- und PC-Probleme lösen“. Im folgenden Fenster klicken Sie ganz oben auf die Schaltfläche „Microsoft Fix it Center starten“. Beim ersten Mal wird Microsofts Diagnose- und Reparaturprogramm installiert. Folgen Sie auch hier dem Assistenten.
Microsofts Fix it Center
Vergrößern Microsofts Fix it Center

Nach der Installation erscheint ein Fenster, in dem Sie auswählen können, wann das Microsoft Fix it Center für Ihren Computer eingestellt werden soll. Wählen Sie hier „Jetzt (empfohlen)“, und klicken Sie auf „Weiter“.

Anschließend analysiert das Programm Ihr Windows und stellt zunächst fest, welche Problembehandlungen für Ihre Windows-Version und -Konfiguration vorhanden sind. Auch wenn Sie die dann angezeigten Probleme derzeit nicht haben, ist es sinnvoll, alle vorgeschlagenen Problemlöser zu installieren. So haben Sie sie gegebenenfalls griffbereit – und zwar in der aktuellen Version, denn die Problemlöser aktualisieren sich automatisch über das Windows-Update. Klicken Sie also auf „Weiter“.



Im nächsten Schritt wird die entsprechende Software aus dem Internet geladen und auf dem PC installiert. Sie können in dem dazu eingeblendeten Fenster auch ein kostenloses Konto im Microsoft Fix it Center anlegen. Das ist aber zunächst nicht unbedingt nötig. Wählen Sie deshalb „Nein“. Dann klicken Sie auf „Weiter, Fertig stellen“, um die Konfiguration abzuschließen und das Microsoft Fix it Center zu starten.

PC-Probleme beheben: Im Hauptfenster sehen Sie nun die Liste aller installierten Problemlöser. Wenn Sie mehr dazu erfahren möchten: Nach einem Klick auf den kleinen Pfeil nach unten in der Spalte „Details“ erscheint eine kurze Beschreibung zu den einzelnen Programmen.

Wenn Sie für einen der angezeigten Bereiche bei Ihrem Windows ein Problem oder eine lästige Ungewöhnlichkeit bemerkt haben, klicken Sie ganz rechts in der entsprechenden Zeile auf „Ausführen“. Daraufhin startet ein Assistent. Im ersten Fenster klicken Sie auf „Probleme erkennen und die Korrekturen automatisch anwenden (empfohlen)“. Danach versucht das Programm, den Fehler zu finden. Sollte das nicht klappen, erscheint ein weiteres Fenster, in dem Sie den Problembereich weiter eingrenzen können. Dort setzen Sie die entsprechenden Haken beziehungsweise wählen die entsprechende(n) Option(en) und klicken auf „Weiter“. Nachdem der Vorgang beendet ist, können Sie das Microsoft Fix it Center schließen. Das Problem sollte spätestens nach einem Neustart des PCs behoben sein.



Noch mehr PC-Probleme beheben: Sollte die Fehlerbeseitigung nicht geklappt haben oder wird zu Ihrem Problem im Microsoft Fix it Center keine Lösung angeboten, können Sie auf 40 weitere Problemlöser zurückgreifen, die von der PC-WELT-Redaktion entwickelt wurden. Sie finden sie ebenfalls im PC-WELT-Problemlöserpaket nach einem Klick auf „Windows-, Software- und PC-Probleme lösen“.

Im unteren Teil des sich öffnenden Fens-ters stehen Kurzbeschreibungen zu den unterschiedlichsten Windows- und Software-Problemen. Suchen Sie in diesen Beschreibungen nach Ihrem PC-Problem, und klicken Sie in derselben Zeile auf „Lösung“. Damit starten Sie den zugehörigen Reparaturassistenten. Sollte diese Schaltfläche inaktiv sein, ist die Lösung nicht für Ihre Windows-Version geeignet.

Freitag den 06.01.2012 um 08:05 Uhr

von Christian Löbering

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1108720