718492

PC-Lautsprecher: Nerviges Gepiepse abstellen

14.07.2003 | 11:54 Uhr |

Um nebenbei Musik zu hören oder einfach nur in Ruhe arbeiten zu können, haben Sie die Systemklänge von Windows abgestellt. Nun fühlt sich allerdings der Lautsprecher direkt am PC berufen, einen Teil davon zu übernehmen, ohne dass Sie das irgendwo aktiviert haben. Das Gepiepse nervt beim Arbeiten sehr. PC-WELT sagt Ihnen, wie Sie den PC-Lautsprecher abschalten können.

Anforderung

Einsteiger

Zeitaufwand

Gering

Problem:

Um nebenbei Musik zu hören oder einfach nur in Ruhe arbeiten zu können, haben Sie die Systemklänge von Windows (Windows 2000 & XP) abgestellt. Nun fühlt sich allerdings der Lautsprecher direkt am PC berufen, einen Teil davon zu übernehmen, ohne dass Sie das irgendwo aktiviert haben. Das Gepiepse nervt beim Arbeiten sehr.

Lösung:

Der PC-Lautsprecher springt nicht für alle abgeschalteten Klänge ein, sondern nur für den "Standardton", sofern in der Systemsteuerung unter "Sounds und Multimedia" keine WAV-Datei dafür vorgesehen ist. Das bedeutet, auch bei eingeschalteten Systemklängen kann der Lautsprecher piepsen, wenn diesen eine Klangzuordnung fehlt.

Durch eine einfache Änderung in der Registry werden Sie das Ärgernis los: Rufen Sie Regedit auf, und setzen Sie unter "Hkey_Current_User\Control Panel\Sound" den Wert von "Beep" sowie von "ExtendedSounds" jeweils auf "no". Ab der nächsten Anmeldung gibt der PC-Lautsprecher Ruhe.

0 Kommentare zu diesem Artikel
718492