700874

Outlook XP: Schutz vor Mailanhängen anpassen

Sie benutzen seit einigen Wochen Outlook XP. Dabei ist Ihnen aufgefallen, dass Sie auf bestimmte Dateien, die Sie als Mailanhang erhalten habe, nicht mehr zugreifen können. So verweigert Outlook XP etwa das Speichern von Bildern im PCD-Format mit der Meldung: "Outlook hat den Zugriff auf die folgenden potenziell unsicheren Anlagen blockiert". Wie komme Sie trotzdem an diese Dateien? Die PC-WELT verrät es Ihnen

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Sie benutzen seit einigen Wochen Outlook XP. Dabei ist Ihnen aufgefallen, dass Sie auf bestimmte Dateien, die Sie als Mailanhang erhalten habe, nicht mehr zugreifen können. So verweigert Outlook XP etwa das Speichern von Bildern im PCD-Format mit der Meldung: "Outlook hat den Zugriff auf die folgenden potenziell unsicheren Anlagen blockiert". Wie komme Sie trotzdem an diese Dateien?

Lösung:

Microsoft hat in die neue Outlook-Version eine Sicherheitsfunktion integriert, die sämtliche unsicheren Dateitypen blockiert. Der Schutz soll das Risiko minimieren, dass der Anwender Viren und Trojaner per Doppelklick startet.

Einschlägige Dateitypen sind etwa EXE-, VBS-, URL und BAT-, aber eben auch PCD-Dateien. Bei Dateien mit der Erweiterung PCD handelt es sich eigentlich um harmlose Bilder. Leider verwendet Microsoft dieselbe Extension für ausführbare Dateien - so genannte Microsoft Visual Test Scripts - und hat daher diese Extension in die Liste der problematischen Dateien aufgenommen. Die komplette Liste aller 41 indizierten Datei-Endungen finden Sie in der Excel-Tabelle OUTLOOK.XLS .

Nach einem Eingriff in die Registry können Sie jedoch wieder auf alle Dateitypen Ihrer Wahl zugreifen: Erstellen Sie zunächt unter dem Schlüssel

Hkey_Current_User\Soft ware\Microsoft\Office\10.0\Outlook \Security

die neue Zeichenfolge "Level1Remove".

Dort geben Sie als Wert die Datei-Endungen ein, die Sie unter Outlook freigeben wollen, jeweils durch ein Komma und ein Leerzeichen getrennt.

Einfacher geht's mit unserem Script OUTLOOK.VBS Dieses nimmt den entsprechenden Eintrag vor und trägt die Datei-Erweiterungen in die Registry ein.

Schließen Sie zunächst Outlook XP, und rufen Sie dann das Script per Doppelklick auf. Tragen Sie die Datei- Endungen, getrennt jeweils durch Komma und Leerzeichen, in die Dialogbox ein.

Wenn Sie nun Outlook starten und die Mail mit der angehängten Datei öffnen, können Sie den Anhang speichern. Mit jedem neuen Aufruf des Scripts lässt sich die Liste erweitern.

Wollen Sie die Sicherheitseinstellungen wieder zurücksetzen, rufen Sie das Script auf und tragen in die Eingabebox "Standard" ein (ohne die Anführungszeichen).

Wichtig: Denken Sie daran, dass es immer ein Risiko ist, wenn Sie Datei-Anhänge mit unbekanntem Inhalt öffnen.

Download von Outlook.XLS

Download von Outlook.VBS

0 Kommentare zu diesem Artikel
700874