700312

Googles Adressbuch mit dem PC abgleichen

Ein gutes Adressbuch mit allen nötigen Mailadressen ist eine prima Sache. Ärgerlich sind aber unterschiedlich gepflegte Adressbücher – etwa eines bei Googlemail und eines bei Thunderbird oder Outlook.

Tipp: Mit den folgenden Tools für Thunderbird, Outlook, Outlook Express und Windows Mail synchronisieren Sie Ihre Adressbücher spielend.

Für den Mail-Client Thunderbird gibt es das Add-on Zindus
Schritt 1: Installieren Sie Zindus über „Extras, Add-ons, Installieren“. Wählen Sie hier die Datei zindus-0.8.3-tb.xpi. Danach ist ein Neustart von Thunderbird fällig. Anschließend erscheint Zindus als graues Quadrat in der Statuszeile („Ansicht, Symbolleiste, Status“).
Schritt 2: Rufen Sie per Rechtsklick auf das graue Quadrat „Einstellungen, Hinzufügen“ auf, und geben Sie Ihre Googlemail-Adresse und das Passwort ein. Nach „Ok“ und „Synchronisiere jetzt“ gleicht das Tool die Daten ab. Zindus synchronisiert unter anderem Namen, Telefonnummern und Mailadressen. Die Postanschriften bleiben standardmäßig außen vor, da Google jeweils nur ein Feld für alle Daten vorsieht. Über „Zusätzliche Google Einstellungen“ lässt sich das ändern.

So geht’s mit Outlook 2000–2007, Outlook Express 6 und Windows Mail:
Ein reines Plug-in fehlt hierfür, aber über den Social-Networking-Dienst Plaxo als Vermittlungsstation geht’s trotzdem.
Schritt 1: Erstellen Sie auf www.plaxo.com ein kostenloses Konto.
Schritt 2: Anschließend geben Sie in Plaxo Ihre Googlemail-Adresse und Ihr Passwort ein. Der Dienst importiert alle Adressen aus Googlemail und bietet an, Einladungen zu versenden. Wählen Sie hier „Abbrechen“ und „Speichern“.
Schritt 3: Installieren Sie nun die Toolbar Plaxo für Outlook.
Schritt 4: Nach der Installation startet Outlook, Outlook Express bzw. Windows Mail, und Plaxo fordert seine Log-in-Daten. Sollte die folgende Synchronisation mit einem Fehler abbrechen, gehen Sie auf „Erweiterte Optionen“ und deaktivieren alle Häkchen bis auf „Meine Kontakte mit Plaxo synchronisieren“. Ein Klick auf „Ok“ startet den Abgleich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
700312