733143

Outlook 2003: Aufgabenanzeige filtern

25.07.2007 | 10:00 Uhr |

Outlook stellt neben dem Kalender eine Übersicht über Ihre Aufgaben dar. Sie wollen alle ausstehenden Arbeiten der nächsten zwei Tage anzeigen – unabhängig davon, wie viele Tage Sie im Kalender markiert haben. Diese Option bietet Outlook aber nicht an. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Outlook stellt neben dem Kalender eine Übersicht über Ihre Aufgaben dar. Sie wollen alle ausstehenden Arbeiten der nächsten zwei Tage anzeigen – unabhängig davon, wie viele Tage Sie im Kalender markiert haben. Diese Option bietet Outlook aber nicht an.

Lösung:

Standardmäßig gibt es in Outlook unter „Ansicht, Ansicht Aufgabenblock“ nur folgende Optionen: Sie können alle Aufgaben anzeigen lassen, alle heutigen, alle aktiven der markierten Tage, alle überfälligen oder alle erledigten Aufgaben der markierten Tage. Aber Sie haben die Möglichkeit, für den Aufgabenblock benutzerdefinierte Filter festzulegen.

Filter definieren: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Titelleiste der Aufgabenblocks, und wählen Sie aus dem Kontextmenü „Aktuelle Ansicht anpassen“. Nach einem Klick auf „Filtern“ wechseln Sie auf die Registerkarte „Erweitert“. Klicken Sie dort auf „Feld“, und wählen Sie unter „Alle Aufgabefelder“ nacheinander die gewünschten Kriterien aus. Abhängig von der Art des Feldes sehen Sie verschiedene Bedingungs- und Wertefelder, in die Sie Ihre Bedingungen eintragen können. Für unser Beispiel wählen Sie das Aufgabenfeld „Beginnt am“, dann die Bedingung „am oder vor“ und tragen unter „Wert“ den Text „übermorgen“ ein. Übernehmen Sie die Bedingung in die Liste. Für die zweite Bedingung wählen Sie das Aufgabenfeld „Erledigt“, die Bedingung „entspricht“ und den Wert „Nein“. Fügen Sie auch diese Bedingung der Liste hinzu. Mit „OK“ wenden Sie den Filter auf den Aufgabenblock an.

„Oder“-Verknüpfung: Outlook verbindet alle Bedingungen in dieser Liste standardmäßg mit „UND“. In unserem Beispiel müssen Sie die Bedingungen mit „Oder“ verknüpfen. Das geht auf einem undokumentierten Weg: Wechseln Sie auf die Registerkarte „SQL“, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Kriterien direkt bearbeiten. Alle anderen Registerkarten sind nicht verfügbar“. Danach lässt sich der Code für die Bedingung anpassen. Ersetzen Sie dort die Zeichenfolge „AND“ durch „OR“.

Filter entfernen: Benutzerdefinierte Filter haben Vorrang vor den Standard-Optionen für die Aufgabenansicht. Deshalb lassen sie sich nicht zurücksetzen, wenn Sie die Option „Alle Aufgaben“ wählen. Um den Filter loszuwerden, müssen Sie ihn über das Kontextmenü des Aufgabenblocks und „Aktuelle Ansicht anpassen, Filtern, Erweitert, Alles löschen“ beseitigen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
733143