2010270

Optimale Grafik-Einstellungen mit AMD Gaming Evolved

12.12.2014 | 11:33 Uhr |

AMD Gaming Evolved findet für Besitzer einer Grafikkarte mit AMD-Chip die optimalen Grafikeinstellungen und richtet sie auch gleich ein. Wir zeigen Ihnen, wie das Tool funktioniert.

Besitzer einer Grafikkarte mit Nvidia-Grafikprozessor mit dem kostenlosen Tool „ Geforce Experience “ konnten sich ihre Spiele schon seit längerem optimal einstellen lassen. Inzwischen dürfen sich auch Nutzer einer Grafikkarte mit AMD-Chip über ein gleichartiges Programm freuen. Zusammen mit der sozialen Plattform für Gamer namens „Raptr“ lässt sich nun auf Wunsch die Applikation „ AMD Gaming Evolved “ bei der Treiberinstallation mit auswählen. Für die sozialen Funktionen zeichnet sich Raptr verantwortlich, während AMD das Einstellen der Grafikdetails erledigt.

AMD Gaming Evolved sorgt genau wie bei der Konkurrenz für einen stets aktuellen Grafiktreiber. Doch das Wichtigste ist wohl das Optimieren Ihrer Spiele, das beim AMD-Programm etwas anders abläuft als bei Nvidia: Die Software erkennt, welche Hardware in Ihrem Rechner steckt und macht aufgrund von gesammelten Nutzerdaten der Raptr-Community einen Vorschlag, welcher Detailgrad ideal wäre. Dieser lässt sich auch noch in drei Stufen definieren. „Leistung“ bedeutet, dass Sie stets das flüssigste Spielerlebnis haben wollen und dafür auch gern auf die maximal mögliche Grafik verzichten. „Qualität“ schraubt die Grafik auf das mögliche Maximum, abhängig von Ihrer PC-Konfiguration. Und „Ausgewogen“ findet den besten Kompromiss aus Leistung und Qualität. Mit einem Klick auf „Einstellungen optimieren“ führen Sie die vorgeschlagenen Änderungen an den Grafik-Details durch, eine Anpassung im Spiel selbst ist nicht mehr nötig.

Dank der Einbindung von Raptr haben Sie eine große Auswahl an Social-Media-Funktionen: Sie können Auszeichnungen erringen, einen Instant-Messenger nutzen oder auch Ihr Gameplay streamen und Bilder verschicken. Des Weiteren lässt sich AMD Gaming Evolved auch mit den eigenen Facebook- oder Twitter-Accounts verbinden. Außerdem bieten die Diskussionsforen eine Plattform für den regen Austausch zwischen Gleichgesinnten.

Erst vor kurzem führte AMD auch das Belohnungssystem „AMD Rewards“ ein: Sie erhalten für bestimmte Aktionen Punkte, etwa für das Optimieren oder das reine Starten eines Spiels. Mit diesen Punkten erhalten Sie neben virtuellen Gütern für Online-Games auch Rabatte auf AMD-Grafikkarten, Headsets oder Merchandise bestimmter Spiele.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2010270