Open Office

Ausfüllbare PDF-Formulare erstellen

Donnerstag, 25.12.2008 | 09:45 von Thorsten Eggeling
Sie benötigen ein Formular, das ein Anwender ausfüllen, drucken und unterschrieben zurücksenden soll. Als Format möchten Sie PDF verwenden.
Formulare mit Open Office produzieren:
Vergrößern Formulare mit Open Office produzieren:
© 2014

Tipp: Mit Open Office lassen sich Textdokumente problemlos als PDF-Format exportieren. Sind im ursprünglichen Dokument Formulardaten enthalten, können Anwender die Formularfelder mit einem PDF-Reader ausfüllen und ausdrucken. Wir zeigen, wie’s geht.

Schritt 1: Erstellen Sie ein neues Textdokument. Ziehen Sie darin über „Einfügen, Rahmen“ einen Rahmen auf, und bauen Sie darin über „Einfügen, Tabelle“ eine Tabelle ein – etwa mit 2 Spalten und 4 Zeilen. Rahmen und Tabelle dienen der genauen Positionierung der Formularelemente.

Schritt 2: Unter „Ansicht, Symbolleisten, Formular-Steuerelemente“ klicken Sie in der Symbolleiste „Formular-Steuerelemente“ auf „Entwurfsmodus an/aus“.

Schritt 3: Wählen Sie ein Formularelement, etwa „Textfeld“, und ziehen Sie es in der zweiten Tabellenspalte in der gewünschten Größe auf. In die erste Tabellenspalte tragen Sie die Beschriftung ein.

Schritt 4: Per Doppelklick auf ein Formularfeld öffnen Sie dessen Eigenschaften. Sie können hier beispielsweise die „Max. Textlänge“ bestimmen, die das Feld enthalten soll, ferner Schriftart sowie Schriftgröße. Dimensionieren Sie die Felder ausreichend groß (mehr als 0,5 cm), und wählen Sie eine dazu passende Schriftgröße (etwa Arial, 11pt). Bei zu wenig Platz werden Zeichen sonst später im PDF-Reader unten abgeschnitten.

Schritt 5: Weitere Formularfelder des gleichen Typs fügen Sie ein, indem Sie ein bereits vorhandenes Feld mit duplizieren.

Schritt 6: Wenn das Formular Ihren Vorstellungen entspricht, gehen Sie auf „Datei, Exportieren als PDF“. Im folgenden Dialog aktivieren Sie die Option „PDF Formular erzeugen“, klicken auf „Exportieren“, geben einen Dateinamen ein und klicken auf „Speichern“

Mit Adobe Reader können Sie nun die erzeugte PDF-Datei öffnen, Formularfelder ausfüllen und das Dokument drucken. Als PDF speichern lässt sich das geänderte Dokument damit allerdings nicht. Wenn Sie diese Funktion benötigen, empfehlen wir den kostenlosen Foxit Reader .

Donnerstag, 25.12.2008 | 09:45 von Thorsten Eggeling
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
699504