Online-Banking

Vorsicht bei Unterbrechungen und unberechtigten Abfragen

Montag, 10.12.2012 | 11:14 von Heinrich Puju
Bildergalerie öffnen Online-Banking, Sicherheit, Verbindung
© istockphoto.com/skynesher
Beim Online-Banking ist Vorsicht angesagt. Das gilt insbesondere dann, wenn Sie Überweisungen oder andere Banktransaktionen über das Internet vornehmen.
Schließlich gibt es Kriminelle, die versuchen, Ihren Finanzverkehr abzufangen.

Beenden und neu starten: Höchste Vorsicht ist beispielsweise geboten, wenn während einer Online-Überweisung die Verbindung zur Internetseite der Bank abreißt und Sie dann gebeten werden, Ihre Zugangsdaten erneut einzugeben. Zwar handelt es sich in diesem Fall oft um eine ganz normale Verbindungsstörung, es kann allerdings auch sein, dass ein fremder Rechner versucht, sich in Ihre Verbindung einzuklicken und Sie auf diese Weise auf eine gefälschte Internetseite umzuleiten. Auf keinen Fall sollten Sie der Aufforderung Folge leisten, Kontonummer, PIN und TAN erneut einzugeben. Um sicherzugehen, sollten Sie stattdessen die Internetverbindung unterbrechen und neu aufbauen. Dabei erhalten Sie nämlich eine andere IP-Adresse.

Wenn Sie den Eindruck haben, dass sich ein Rechner beim
Kontakt zur Internetseite Ihrer Bank dazwischengeschaltet hat,
sollten Sie lieber eine neue Verbindung aufbauen.
Vergrößern Wenn Sie den Eindruck haben, dass sich ein Rechner beim Kontakt zur Internetseite Ihrer Bank dazwischengeschaltet hat, sollten Sie lieber eine neue Verbindung aufbauen.

Wenn Sie die Internetverbindung neu initiieren möchten, können Sie einfach den DSL-Router aus- und wieder einschalten. Eine elegantere Variante besteht darin, im Browser einen Verbindungs-Reset durchzuführen. Dafür öffnen Sie das Bedienmenü des DSL-Routers entweder durch die Eingabe seiner IP-Adresse oder seines Netznamens – bei der Fritzbox beispielsweise fritz.box – in die Adresszeile des Browsers und durch das Drücken der Enter-Taste.


Nachdem Sie sich mit Ihrem Kennwort eingeloggt haben, rufen Sie die Internetsteuerung auf – bei der Fritzbox mit einem Klick auf „Internet“ –, in der Sie die aktuelle Verbindung unterbrechen und neu aufbauen können. Dies geschieht bei der Fritzbox mit einem Klick auf „Neu verbinden“. In der Regel können Sie nur wenige Sekunden später unter der neu zugewiesenen Adresse die Verbindung zu Ihrer Bank wieder aufbauen.

Montag, 10.12.2012 | 11:14 von Heinrich Puju
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1516590