719158

Office 2000/XP: Sicherungsassistenten

12.08.2003 | 11:12 Uhr |

Problem: Sie möchten Ihre Microsoft-Office-Einstellungen vorsorglich sichern, um sie nach einem System-Crash wiederherstellen zu können. Oder Sie wollen die gewohnte Konfiguration auf einen neuen Rechner transportieren. Dabei sollen auch individuelle Symbolleisten, Makros und Autokorrektur-Listen berücksichtigt werden.

Anforderung

Einsteiger, Fortgeschrittener, Profi

Zeitaufwand

Gering

Problem: Sie möchten Ihre Microsoft-Office-Einstellungen vorsorglich sichern, um sie nach einem System-Crash wiederherstellen zu können. Oder Sie wollen die gewohnte Konfiguration auf einen neuen Rechner transportieren. Dabei sollen auch individuelle Symbolleisten, Makros und Autokorrektur-Listen berücksichtigt werden.

Lösung: Zum Sichern und Wiederherstellen sämtlicher Office-Einstellungen und -Benutzerdateien können Sie das Programm "Assistent zum Speichern eigener Einstellungen" verwenden. Office-XP-Nutzer finden das Tool standardmäßig unter "Programme, Microsoft Office Tools". Da die Originalversion unter Office XP allerdings nicht immer fehlerfrei arbeitet, sollten Sie vor dem Einsatz erst die Service Packs installieren ( Service Pack 1 , 18 MB, Service Pack 2, 16 MB).

Die Bedienung des Programms ist unkompliziert. Der Assistent fragt lediglich, ob es gerade ums Sichern oder Wiederherstellen geht und ob Sie die Daten auf einem Microsoft-Server im Internet oder in einer Datei sichern beziehungsweise auf diesem Weg wiederherstellen möchten. Weitere Auswahlmöglichkeiten gibt es nicht.

Für Office 2000 gibt es den Assistenten kostenlos im Internet (englischsprachige Freeware, 275 KB). Diese Version legt die Daten aber ausschließlich auf einem Microsoft-Server im Internet ab. Wenn Sie Microsoft Ihre Daten nicht anvertrauen möchten, verwenden Sie besser den Assistenten aus dem Office Resource Kit (kostenlos, englischsprachig; 9 MB). Dieser erlaubt wie das XP-Tool auch die Sicherung in eine Datei auf einem beliebigen Laufwerk.

Tipp: Der Assistent lässt sich in allen Fällen über einige Kommandozeilen-Parameter und eine INI-Datei genau steuern. Infos darüber erhalten Sie in der zugehörigen Hilfedatei oder durch Start des Programms per "proflwiz.exe /?" auf der Kommandozeile. Mit der Zeile

<Pfad>\proflwiz.exe /s c:\backup\offback.ops /q

wird beispielsweise automatisch und im Hintergrund die Sicherungsdatei OFFBACK.OPS erstellt, ohne dass dazu Benutzereingriffe erforderlich sind.

0 Kommentare zu diesem Artikel
719158