732679

'Öffnen' und 'Speichern unter' mit Details

02.07.2007 | 10:31 Uhr |

Die Standarddialoge „Öffnen“ und „Speichern unter“ starten in vielen Anwendungen immer in der Listenansicht. Sie können das zwar ändern – doch beim nächsten Aufruf sehen Sie wieder die Liste. Sie möchten die Standardansicht des Dialogs auf Dauer fürs ganze System auf „Details“ setzen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Die Standarddialoge „Öffnen“ und „Speichern unter“ starten in vielen Anwendungen immer in der Listenansicht. Sie können das zwar ändern – doch beim nächsten Aufruf sehen Sie wieder die Liste. Sie möchten die Standardansicht des Dialogs auf Dauer fürs ganze System auf „Details“ setzen.

Lösung:

Mit Bordmitteln ist die gewünschte Einstellung nicht zu erreichen. Sie benötigen ein Patch-Tool, etwa :Multienhancer , um die zuständige Datei Comdlg32.DLL zu bearbeiten. Nachdem Sie das Tool entpackt und aufgerufen haben, wählen Sie als Sprache „Deutsch“ und als Aktion „Windows Datei Öffnen Patch“. Im Hauptfenster des Dialogs erscheint eine Liste, in der steht, welche Versionen der Systemdatei Comdlg32.DLL das Tool unterstützt.

Überprüfen Sie zunächst, ob sich Ihre DLL bearbeiten lässt. Dazu öffnen Sie das Verzeichnis \Windows\System32, klicken mit der rechten Maustaste auf die DLL und wählen „Eigenschaften“. Auf der Registerkarte „Version“ finden Sie die Nummer. Kommt die Version in der Liste vor, können Sie fortfahren.

1. Ein Klick auf „Patchen“ sichert zunächst das Original der Comdlg32.DLL, damit Sie den Urzustand wiederherstellen können.

2. Das Tool fordert Sie nun auf, die neue Wunschhöhe der Dialoge in Pixeln einzutragen. Da der vorgeschlagene Wert für Ihre aktuelle Bildschirmeinstellung optimiert ist, können Sie hier in der Regel einfach bestätigen. Dann passt das Tool die Systemdatei und deren Backup im Ordner Dllcache an und fordert Sie zu einem Neustart auf.

3. Nun können Sie etwa Notepad starten und auf „Datei, Öffnen“ klicken. Sie sollten nun den Dialog in der gewünschten Form sehen. Zurück zum Originalzustand: Beim ersten Aufruf hat sich das Patch-Tool automatisch in Ihren „Programme“-Ordner kopiert und einen Link unter „Start, Programme“ angelegt. Um die Änderungen an der Comdlg32.DLL rückgängig zu machen, rufen Sie das Tool einfach noch einmal über diesen Link auf, wählen wieder „Deutsch“ sowie „Windows Datei Öffnen Patch“ und klicken dann auf „Wiederherstellen“. Nach einem weiteren Neustart ist alles wieder beim Alten. MS Office bringt einen eigenen „Öffnen“- und „Speichern“-Dialog mit, der sich eine geänderte Ansicht merkt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
732679