2161576

O2 PIN für SIM-Karte ändern – so geht‘s

15.03.2016 | 16:07 Uhr |

O2 hat Ihnen eine neue SIM-Karte geschickt. Doch deren neue PIN wollen Sie sich nicht merken. So ändern Sie die PIN.

Sie benötigen eine neue SIM-Karte, weil Sie Ihr Smartphone gewechselt haben. Und das neue Smartphone zum Beispiel eine Nano-SIM benötigt, Sie aber bisher eine Mini-SIM benutzen. O2 schickt Ihnen deshalb eine neue SIM. Genauer gesagt: Eine Schablone, aus der Sie die SIM in drei unterschiedlichen Größen rausbrechen können. Damit deckt eine SIM-Karte alle drei gängigen SIM-Karten-Formate ab.

Damit haben Sie nun also die neue SIM. Diese schalten Sie in Ihrem O2-Kundenbereich online frei. Doch die voreingestellte PIN der neuen SIM-Karte wollen Sie sich nicht zusätzlich merken. Sondern Sie wollen die PIN Ihrer bisherigen SIM-Karte weiter verwenden.

So ändern Sie die O2-PIN

Geben Sie auf der virtuellen Telefontastatur Ihres Smartphones diese Zeichenfolge ein:

**04*ALTEPIN*NEUEPIN*NEUEPIN# und drücken danach auf „anrufen“. Danach sollte die PIN ersetzt sein.

Mit ALTEPIN meinen wir die PIN, die O2 mit der neuen SIM-Karte mitgeschickt hat. Mit NEUEPIN meinen wir die PIN, die Sie künftig verwenden wollen, also beispielsweise die PIN Ihrer alten, bisherigen SIM-Karte.

Weitere clevere Handycodes finden Sie hier: Geheime Android-Befehle

Dieser Handycode zum Ändern der O2-PIN ist nicht an Android gebunden, sondern funktioniert auch unter iOS. Und er ist auch nicht an bestimmte Handys oder Smartphones gebunden.

Tipp: Wenn Sie eine ruhige Hand haben und Ihre bisherige Mini-SIM nicht zu alt und deshalb zu groß ist, so können Sie diese mit einer Stanzschablone auch auf Micro oder Nano zuschneiden. Damit sparen Sie sich auch die Gebühr für das Zusenden einer neuen SIM-Karte. O2 verlangt dafür zumindest bei bestimmten Tarifen knapp 20 Euro.

Diese SIM-Karten-Größen gibt es

SIM-Karten gibt es in vier verschiedenen Größen. Die Standard-SIM (die in Handys, Smartphones oder Tablets schon lange nicht mehr verwendet wird), die Mini-SIM (die immer noch in normalen Handys wie dem Nokia 225 verwendet wird) und Micro- sowie Nano-SIM. Bei Smartphones kommen nahezu durchgehend nur Micro- und Nano-SIM zum Einsatz. Beim iPhone zum Beispiel die Nano-SIM.
 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2161576