714488

So stellen Sie gelöschte Dateien schnell wieder her

18.03.2010 | 10:35 Uhr |

Tipps, die wirklich helfen: Wir zeigen Auswege aus verbreiteten System-Notlagen. Sie werden überrascht sein, wie viele Probleme Sie mit unseren Anleitungen selbst lösen können.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung: Mit dem PC-WELT-Tool zum Rettungssystem für XP, Vista und Win 7 und wie es geht Windows-7-PE auf Stick, als Zweit-System oder auf CD installieren finden Sie in unserem Hauptartikel unter „Notfall-System für Windows“.

TIPP 6: So stellen Sie gelöschte Dateien schnell wieder her

Wenn Dateien von System oder Software verloren gehen, ist das in der Regel halb so wild – die lassen sich nachinstallieren. Richtig schlimm wird es, wenn Sie wegen einer Malware oder eines Versehens persönliche Dokumente, Bilder, Musik oder Videos verlieren. Bemerken Sie einen Datenverlust, fahren Sie den Rechner möglichst schnell herunter. Damit verhindern Sie, dass der freie Speicher und somit Ihre gelöschten Daten überschrieben werden.
Daten retten mit Windows-7-PE: Starten Sie den PC mit Windows-7-PE. Unter „Start, Programs, Recover“ finden Sie zwei Rettungs-Tools, die sich zwar intuitiv bedienen lassen (PC Inspector File Recovery sowie Restoration), die größten Aussichten auf Erfolg verspricht jedoch das kommandozeilenbasierte Photorec.
Photorec einsetzen: Nachdem Sie das Tool gestartet haben, erscheint eine Liste mit allen Laufwerken. Wählen Sie das Laufwerk, auf dem Ihre gelöschten Daten lagen, und drücken Sie [Return]. Im nächsten Schritt wählen Sie den Partitionstyp. Da Photorec ihn selbst ermittelt, können Sie in der Regel den Standard beibehalten. Im folgenden Schritt markieren Sie entweder die Partition mit den verlorenen Daten oder das gesamte Laufwerk („Whole Disk“ – für Platten mit nur einer Partition) und gehen auf „Search“.
Nun müssen Sie gegebenenfalls noch auswählen, unter welchem Dateisystem die Dateien zuvor abgelegt wurden. Auch hier können Sie in der Regel den Standard beibehalten. Im nächsten Schritt suchen Sie sich ein passendes Zielverzeichnis aus, in das die Daten geschrieben werden sollen. Bei den geretteten Daten stimmen häufig die Dateinamen nicht mehr.

0 Kommentare zu diesem Artikel
714488