Notfall-System für Windows

So sichern Sie Ihre Registry im laufenden Betreib

Dienstag den 23.03.2010 um 09:03 Uhr

von Christian Löbering, Thorsten Eggeling

Der Daten-GAU hat viele Gesichter: Unser Notfall-System auf Windows-Basis hilft in jedem Fall
Vergrößern Der Daten-GAU hat viele Gesichter: Unser Notfall-System auf Windows-Basis hilft in jedem Fall
© 2014
Tipps, die wirklich helfen: Wir zeigen Auswege aus verbreiteten System-Notlagen. Sie werden überrascht sein, wie viele Probleme Sie mit unseren Anleitungen selbst lösen können.
Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung: Mit dem PC-WELT-Tool zum Rettungssystem für XP, Vista und Win 7 und wie es geht Windows-7-PE auf Stick, als Zweit-System oder auf CD installieren finden Sie in unserem Hauptartikel unter „Notfall-System für Windows“.

TIPP 9: So sichern Sie Ihre Registry im laufenden Betreib

Die Registrierdatenbank ist das zentrale Depot für alle wichtigen Konfigurations-Einstellungen des Systems und der installierten Software. In sensiblen Bereichen kann ein einziger falscher Wert, ein einziger gelöschter Eintrag dazu führen, dass Windows nicht mehr startet oder sich andere gravierende Probleme ergeben. Die Registry-Dateien für System und Benutzer sind bei laufendem Windows stets in Gebrauch und deshalb für alle Datei-Operationen gesperrt. Deshalb können Sie sie nicht einfach kopieren, um sie zu sichern.
Registry-Backup: Um die Registry unter XP, Vista und Windows 7 im laufenden Betrieb zu sichern oder wiederherzustellen, verwenden Sie am besten unser pcwRegSaveRestore . Das Tool lässt sich ganz unkompliziert einsetzen: Nachdem Sie es mit Admin-Rechten aufgerufen haben, legen Sie über „>>“ den Ordner fest, in den die Dateien gesichert werden sollen. Falls Sie die Klickbox neben „Ordner mit aktuellem Datum anlegen“ aktivieren, wird im Zielordner noch ein Unterordner mit dem aktuellen Datum erzeugt. Ein Klick auf „Sichern“, und schon nach wenigen Sekunden finden Sie eine Kopie der Registry-Dateien im gewählten Ordner.

Dienstag den 23.03.2010 um 09:03 Uhr

von Christian Löbering, Thorsten Eggeling

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
713150