713248

So schreiben Sie eine Laufwerkssicherung zurück

19.03.2010 | 09:34 Uhr |

Tipps, die wirklich helfen: Wir zeigen Auswege aus verbreiteten System-Notlagen. Sie werden überrascht sein, wie viele Probleme Sie mit unseren Anleitungen selbst lösen können.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung: Mit dem PC-WELT-Tool zum Rettungssystem für XP, Vista und Win 7 und wie es geht Windows-7-PE auf Stick, als Zweit-System oder auf CD installieren finden Sie in unserem Hauptartikel unter „Notfall-System für Windows“.

TIPP 5: So schreiben Sie eine Laufwerkssicherung zurück

Ihr altes Windows-System startet wegen Festplatten-, System- oder Software-Fehlern plötzlich nicht mehr. Schreiben Sie ein zuvor angelegtes Backup-Image (Tipp 4) von außen zurück, um Ihr System schnell wieder flott zu machen. Weichen Sie notfalls auf eine neue Festplatte aus.
Backup unter XP und Vista zurückschreiben: Nachdem Sie Ihren PC mit Windows-7-PE gestartet haben, gehen Sie auf „Start, Programs, Disk Tools, Drive ImageXML“. Wählen Sie in der linken Spalte den Eintrag „Restore“ und „Next“. Im nächsten Fenster öffnen Sie die zuvor gesicherte XML-Datei und klicken erneut auf „Next“. Noch ein Fenster weiter wählen Sie das Laufwerk, auf das Sie das Backup-Image zurückschreiben wollen. Das ist in der Regel das ursprüngliche Laufwerk – aber nicht zwingend (etwa wenn Sie
die Festplatte austauschen mussten). Falls Drive Image einen „Lock error“ ausgibt, ignorieren Sie ihn („Ignore“). Danach tragen Sie noch die angegebene Laufwerksbezeichnung ein (etwa „DISK0#1“) und bestätigen damit, dass Sie mit dem Löschen bestehender Daten auf dem Ziellaufwerk einverstanden sind.
Backup unter Windows 7 zurückschreiben: Falls Sie in Tipp 4 ein Backup-Image mit Bordmitteln angelegt haben, können Sie das mit Ihrer Windows-7-DVD zurückschreiben. Dazu booten Sie von der DVD, wählen „Computerreparaturoptio-nen“ und aktivieren die Option „Stellen Sie den Computer mithilfe eines zuvor erstellten Systemabbilds wieder her".

0 Kommentare zu diesem Artikel
713248