576154

So klonen Sie Ihr System auf einen anderen PC

22.07.2010 | 10:55 Uhr |

Tipps, die wirklich helfen: Wir zeigen Auswege aus verbreiteten System-Notlagen. Sie werden überrascht sein, wie viele Probleme Sie mit unseren Anleitungen selbst lösen können.

Das Tool UDPCast Disk Cloning 101 kopiert den gesamten Inhalt einer Festplatte über das Netzwerk auf die Platte eines anderen Rechners
Vergrößern Das Tool UDPCast Disk Cloning 101 kopiert den gesamten Inhalt einer Festplatte über das Netzwerk auf die Platte eines anderen Rechners
© 2014

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung: Mit dem PC-WELT-Tool zum Rettungssystem für XP, Vista und Win 7 und wie es geht Windows-7-PE auf Stick, als Zweit-System oder auf CD installieren finden Sie in unserem Hauptartikel unter „Notfall-System für Windows“.

TIPP 19: So klonen Sie Ihr System auf einen anderen PC

Sie haben einen neuen PC ohne Betriebssystem gekauft und wollen Ihr bisheriges System hier weiter nutzen. Deshalb möchten Sie System, Programme und Daten vom alten auf den neuen PC kopieren.
Der Windows-Umzug auf einen neuen PC ist von Microsoft nicht vorgesehen. Standardmäßig müssen Sie also Windows und alle Programme neu installieren. Wenn Sie sich diese Mühe nicht machen wollen, können Sie von einer Notfall-CD aus eine Kopie der bisherigen Platte auf dem neuen PC anlegen. Dabei können Sie vorgehen, wie im Tipp 18 beschrieben. Wenn Sie die Festplatte aus dem neuen PC nicht ausbauen wollen, etwa weil Sie damit die Gewährleistung verlieren, gehen Sie so vor:
Schritt 1: Verbinden Sie den alten und den neuen PC im Netzwerk miteinander. Booten Sie den PC dann von der Notfall-CD oder vom Notfall-USB-Stick. Wählen Sie im Menü „Parted Magic“ aus, und bestätigen Sie mit der [Return]-Taste.
Schritt 2: Klicken Sie bei beiden PCs auf das Icon „Start Network“, um die Netzverbindung herzustellen. Gehen Sie dann bei beiden PCs im Startmenü auf „System Tools, UDPCast Disk Cloning.
Schritt 3: Auf dem alten PC wählen Sie die Option „Sender“ und gehen auf „Continue“. Dann wählen Sie die Festplatte aus, die Sie klonen möchten, und klicken auf „OK“.
Schritt 4: Auf dem neuen PC wählen Sie die Option „Receiver“, klicken auf „Continue“, wählen die Festplatte aus und klicken auf „OK“. Danach startet der Kopiervorgang.
Anschließend können Sie den neuen PC booten. Wenn Windows nicht startet, sind wahrscheinlich die nötigen Treiber für den ATA- oder SATA-Adapter nicht vorhanden. In diesem Fall erhalten Sie einen Bluescreen mit dem Stop-Fehler „7B“.
Treiber einbinden: Auch für dieses Problem gibt’s eine Lösung. Sie müssen den passenden Treiber in das System „injizieren“.
Schritt 1: Laden Sie den Treiber, der für den neuen Festplatten-Controller nötig ist, beim Hersteller der Hauptplatine herunter. Sie brauchen den Treiber, der sich auch über eine Diskette in die Windows-Installation einbinden lässt. Das Treiberpaket besteht mindestens aus einer OEM-, INF- und SYS-Datei. Kopieren Sie die Dateien in den pcwWin7PE-Ordner, und zwar hier ins Verzeichnis „Tools\Win7PE\Custom\Win7RescuePE\Treiber“. Dann erstellen Sie die Notfall-CD neu. Danach booten Sie den neuen PC davon.
Schritt 2: Gehen Sie auf „Start, Programs, Addons, Driverinjection“. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten. Sie müssen das Ziel-System auswählen und die Option „Treiber eines Drittanbieters“ aktivieren. Außerdem fragt Sie das Programm nach dem Ordner, in dem der Treiber liegt, und welche Hardware Sie genau verwenden wollen. Sie müssen den Pfad zur Registry-Datei System angeben (in der Regel „C:\Windows\System32\Config\System“). Driverinjection kopiert dann die Treiberdateien auf die Festplatte und trägt die nötigen Werte in die Registry ein.
Schritt 3: Nach Abschluss des Vorgangs startet das so veränderte Windows-System auch auf dem neuen PC. Aufgrund der vorgenommenen Hardware-Änderung ist wahrscheinlich erforderlich, Windows erneut bei Microsoft zu aktivieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
576154